Ahriman – Death/Thrash aus Limburg – Empfehlung der Redaktion

Ahriman
Herkunft:
Limburg/Hessen
Genre:
Death/Thrash
Einflüsse aus:
Bolt Thrower, Entombed, Asphyx
Side Fact:
Sänger Jason und Schlagzeuger Boldie haben schon zusammen in der Limburger Thrash Metal Band Braindeadz zusammen gespielt. Die Band hat zwei Alben bis zu ihrer Auflösung veröffentlicht.


Ahriman
Foto Credit: Verena von Herbolder

Als Jason mich unverhofft Ende Mai anschrieb und fragte, ob Soundmagnet.eu Interesse an den aktuellen Demoaufnahmen zu seiner 2018 gegründeten Band Ahriman habe, war ich doch sehr neugierig, denn natürlich sind wir als Online-Magazin interessiert, gerade lokale Newcomer zu unterstützen. Es dauerte dann ein paar Wochen, bis die Demo CD  den Weg von der mittelhessischen Kreisstadt bis in meinen Briefkasten fand, denn Gitarrist Fabi erkrankte in der Zwischenzeit schwer, was eine weitere Mitgliedschaft bei Ahriman in Zukunft wohl leider unmöglich macht.

An dieser Stelle wünsche ich Fabian alles Gute zur bestmöglichen Genesung.

Das mir vorliegende Demo beinhaltet sechs Songs, die stilistisch den Spagat von klassischem Death Metal der 1990er Jahre über amtliche Thrash Metal Riffattacken bis zu alles niederwalzenden Doom Metal Ausbrüchen schafft. Der Opener Godless jedenfalls dürfte bei Fans von Asphyx oder Entombed für ein zufriedenes Lächeln sorgen. Die derben Riffs von Fabi und der kräftige, gutturale Gesang von Jason erinnern stark an die schwedische Death Metal Schule. Dazu walzt ein tonnenschwerer Rhythmusteppich wie ein Güterzug über einen hinweg.

Mit Incibus folgt ein weiteres schädelspaltendes Riffgewitter. Zwar bewegen sich Ahriman hier vorwiegend im Midtempo, was der Intensität dieser Abrissbirne aber zugute kommt. Eine Hörprobe zum Song gibt es HIER. Der Übergang zu Metamorphosis erfolgt fließend, obwohl der Stahlanteil im Gitarrensound erhöht und durch Tempovariationen und cleanen Gesangseinlagen noch mehr Abwechslung geschaffen wird. Aber die Mittelhessen haben mit Nothingness noch ein weiteres As im Ärmel, um ihre Wandlungsfähigkeit zu demonstrieren.

Zäh wie ein Lavastrom wälzt sich der Song voran. Die Gitarre schneidet immer wieder feine Lichtblicke in die ansonsten finstere Atmosphäre, die durch Jasons fiese, heiser klingenden Growls dringen. Der letzte Track dieser druckvoll und doch roh produzierten Demo pflügt sich dagegen wieder in ansehnlichem Tempo durch das Unterholz. Die Thrash Metal Wurzeln einiger Mitglieder haben jedenfalls deutliche Spuren auf Permafrost hinterlassen.

Ahriman konnten bisher nur vereinzelete Gigs in der lokalen Limburger Szene spielen, da diverse Line-Up-Wechsel und die aktuellen Corona Beschränkungen es nicht gerade einfach machten, aber die Band brennt darauf, das bisherige Songmaterial live päsentieren zu dürfen. Man darf gespannt sein, wie es weitergeht. Ich wünsche der Band, dass das Demo an den richtigen Stellen Aufmerksamkeit erregt und sie schnell einen neuen adäquaten Gitarristen findet und einen Deal an Land ziehen, der ein komplettes Album folgen lässt.

Das Demo könnt ihr für schlanke 7 €  direkt bei der Band erwerben, es lohnt sich! Außerdem startet die Band aktuell einen Aufruf zur Suche nach einem neuen Mann an der Axt. Entsprechende Fähigkeiten und eine ambitionierte Einstellung zur Musik sollten vorhanden sein. Zur Kontaktaufnahme findet ihr eine E-mail Adresse und eine Telefonnummer auf der Facebook-Seite der Band.


Line Up
Jason – Gesang
Boldie – Schlagzeug
Julian – Bass

Links
Facebook Ahriman


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Empfehlung der Redaktion – Exit To Eden – Dark Rock aus Wien
Empfehlung der Redaktion – Scraper – Thrash Metal aus Marl
Empfehlung der Redaktion – Revenge Attack – Thrash Metal aus Erfurt

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 6 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen