The Universe Is an Ocean – The Universe Is an Ocean – Album Review

The Universe Is an Ocean – The Universe Is an Ocean
Herkunft:
Budapest / Ungarn

Release:
24.12.2021
Label:
addicted label / The Swamp Records
Dauer:
42:00
Genre:
Space / Drone / Dark Ambient / Psychedelic Metal


The Universe Is an Ocean ist das psychedelische Drone-Metal-Projekt des ungarischen Underground-Metal-Musikers Balázs Söptei, der unter anderem auch als Gitarrist von Bands wie Vanta und Kajgūn bekannt ist.

Das besagte Ziel des Projekts ist es, zukünftige Richtungen der Ambient- und Drone-Musik mit Hilfe von verzerrten Gitarren, Echos, cleanem Gesang und Improvisation zu erkunden. Der Protagonist, Künstler und Musiker Söptei selbst sagt zu seinem Debüt, das  übrigens perfekt auch als Geschenk unter jeden Christbaum passt: “Ich lade euch, meine Mitmenschen vom Planeten Erde, zu meiner psychedelischen interstellaren (oder psychonautischen) Reise auf Klangwellen ein. Dies ist eine Momentaufnahme meiner aktuellen Intuition über das Leben, das Universum und alles andere. Genießt die Reise!

Das vorliegende Album The Universe Is an Ocean ist tatsächlich eine 42 minütige One Track Reise durch das All, auf der alles, wirklich alles passiert.

Enjoy the Ride while it lasts

Die ersten fünf Minuten nutzt der Komponist, den Hörer einzustimmen auf die Reise, die instrumental beginnt. Nach rund fünf Minuten und mit einsetzender Sprechstimme bin ich bereits mitten im Flow und in einer angenehm ruhigen Stimmung. Die Überlagerungen von G Moll und G Dur ist sichtlich, pardon, hörbar, beeinflusst von Drone Pionieren wie Earth oder Sunn O))) und hat eine enorm anziehende und meditative Haltung. 

Der eingesetzte Mantra – artige Gesang erzielt seine Wirkung und macht dem Hörer klar, wie klein er als Individuum in diesem wunderbar und unendlichen Universum doch ist. Fast versöhnlich wird dem kleinen Menschlein klar gemacht, dass es doch gar nicht seine Schuld ist, er einfach zu klein ist für das verstehen des großen Ganzen. Wunderbar, wie man hier die Verantwortung abgeben darf.

You dont have to understand this. it is beyond your comprehension
You can not understand this. it is beyond your comprehension

Ich möchte euch tatsächlich nicht den gesamten Track spoilern, doch seid gewiss, dass auch Floydsche Sphären ihren Platz in dieser unendlichen Reise finden. Der Beat, der ungefähr den Track in der Mitte teilt, gleicht einem Herzschlag und lässt auch meines im Takt pumpen, hält meinen Puls ruhig, während die Reise durchs All weitergeht.


Fazit
Auf dieser psychedelischen Reise von The Universe Is an Ocean findet der geneigte Hörer alles, was er von Drone, Ambient und Psychedelic je erwarten darf. Konzeptionell, musikalisch und kompositorisch ein Highlight zum Jahresende! Von mir meditative 8 / 10

Line Up
Balázs Söptei – Gitarren, Gesang, Bass, Keyboards, Programmierung (Studio)

Tracklist
01. The Universe Is an Ocean

Links
Facebook Balázs Söptei
Bandcamp The Universe Is the Ocean

 


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Empfehlung der Redaktion – Parabol – Metalcore/Djent aus Estland
Album ReviewKHNVM – Portals of Oblivion
EP Review – Final Coil – Conviction Of The Right

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 11 Average: 5]