Noise Unit – Deviator – Album Review

Noise Unit – Deviator
Herkunft:
Vancouver / Kanada
Release:
17.09.2021
Label: Artoffact Records
Dauer:
52:51
Genre:
Industrial / EBM


Also eilig hatten es Bill Leeb und Rhys Fulber, bekannt als Frontline Assembly nicht, unter dem Banner Noise Unit ein neues Album zu veröffentlichen, dessen einzige Mitglieder die beiden selbst sind. Seit 1989 veröffentlichen Noise Unit nun Industrial Rock mit elektrischen Beats im Stil von Nine Inch Nails und Skinny Puppy, dessen Mitglied Bill Leeb in früheren Jahren war.

Ihr letztes Album war Voyeur von 2006, und nun haben die zwei Electronic Performer aus Vancouver ihr neues Album Deviator am Start. Dieses wird in verschiedenen Vinyl, CD Fassungen sowie digital erscheinen.

Zusammen mit Raymond Watts von PIG, der auf einem Track mitwirkt, stellen die beiden eine elektronische Platte der Oberklasse vor. Fans von Depeche Mode sollten auf jeden Fall ein Ohr riskieren. Wie in Body Aktiv, dass ihr euch HIER anhören könnt, ja sogar solltet. Die Songs leben von ihren satt produzierten Beats und den noisigen Synthie Flächen sehr gut.

Der Gastmusiker darf seine Spuren auf Attrocity Obsession hinterlassen, das von dessen Mitwirkung sehr profitiert und dem Song eine deutlich härtere Note gibt als den anderen Songs auf dieser Platte. Blubbernd und klirrend kommt K7 aus den Boxen. Trockene Beats und fast schon trance-artige Elektronik gibt es in Misery zu entdecken, das du dir HIER anhören kannst.

Beats und Elektronik

Noise Unit haben ihren Ursprung in den 1980ern, und weder können noch wollen sie das an irgendeiner Stelle verleugnen. Deviator und Violator liegen hier nicht nur sprachlich dicht beieinander. Dazu passt auch das hervorragende Artwork von Dave McKean, der schon so manche Plattencover hochrangiger Musiker und Bands wie Alice Cooper oder Fear Factory und eben natürlich auch Frontline Assembly und Noise Unit veredeln durfte und dessen Graphic Novels und Illustrationen vorzüglich zu industrieller Musik wie dir passen. Seine Arbeit wertet das Schaffen der beiden Akteure ganz klar auf.

Deviator ist eine professionell konstruierte Platte, die ein Werk von Soundingenieuren zu sein scheint und großen Reiz aus seinen artifiziellen Elementen zieht. Die Platte klingt so modern wie sie auch aussieht.


Fazit
Mit Deviator beehren Noise Unit nach 15 Jahren wieder die Dancefloors und Turntables dieser Welt mit neuem Material. Das Material ist so gut wie man es von den beiden erwarten darf und entführt die Hörer in elektronische und abwechslungsreiche Klangwelten, ohne allzu kalt und abweisend zu sein. 8 / 10

 

Line Up
Bill Leeb
Rhys Fulber
Gastmusiker
Raymond Watts

Tracklist
01. Plight
02. Body Aktiv
03. Misery
04. Fargo Field
05. Atrocity Obsession (feat. Raymond Watts / PIG)
06. K7
07. Recognize
08. Empath
09. Initiate
10. Deviator

Links
Facebook Noise Unit
Bandcamp Noise Unit


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Wingtips – Cutting Room Floor
Interview – Mork, Nachgefragt bei Thomas Eriksen
Empfehlung der Redaktion – Versus Goliath – Industrial/Synthie Rock

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 1 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon