Wingtips – Cutting Room Floor – Album Review

Wingtips – Cutting Room Floor
Herkunft:
USA
Release:
03.09.2021

Label: Artoffact Records
Dauer:
37:06
Genre:
Dark Wave / Industrial Electronic


2015 haben sich Wingtips im US-amerikanischen Chicago gegründet, allerdings klingen sie so, als wenn sie sich just noch in den 1980ern befinden. Auf ihrem Album Cutting Room Floor ist pulsierender Industrial Dark Wave angesagt, der nur allzu vorzüglich zu einer urbanen Electro Szene passen mag. Ganz standesgemäß finden die Großstadtklangwelten auf Vinyl, CD oder digital den Weg zu ihren Hörern.

Düstere Klangwelten und elektronische Beats dürfen erwartet werden. Ihre ansprechende Melodik lädt zum Schwelgen ein. Und wie schon angedeutet, auf einer 1980er Themenparty fallen die Songs nicht weiter auf. Cross the Line, das HIER angespielt werden kann, überzeugt mit zugänglichen, stampfenden Beats, schmeichelhaftem Gesang und gnadenlosem Ohrwurmcharakter.

Ein Faible für gewisse Poppiness kann nicht schaden, um es mal vorsichtig auszudrücken. Wir haben es hier allerdings mit einer absoluten Suchtplatte zu tun. Die Keyboards und Synthesizer blubbern, stampfen und quieken hier, dass es dem Synth Fan eine helle Freude sein dürfte. Wer jetzt an Tears for Fears denkt und Shout ruft, liegt nicht allzu falsch.

Stimmige Platte im Dark Wave / Industrial Pop Spektrum

Meist singt Vincent Segretario, doch ab und an darf auch Hannah Avalon den Gesang übernehmen, wie in Run For Shelter, das HIER auf den Hörer wartet. Oft wird zwischen kalten Industrial Beats und warmen Dark Wave Flächen gewechselt, letztere bestimmen in Four Walls das Klangbild, das auch mein persönlicher Favorit auf dieser Platte ist.

Für eine dem Electro Pop zuzurechnende Platte gibt es hier sehr viel für den Hörer zu entdecken, die Harmonien und Beats sind zwar zugänglich und einschmiegsam, aber nie aufdringlich und doof. Sie sind auch nicht länger als vier Minuten. Das perfekte Format für eine kompromisslose Pop Platte. Cutting Room Floor ist eine Platte, in die sich der Hörer verlieben und drin verlieren kann. Zu Repetitive passt gleißendes Licht und eine Dose Energy-Drink hervorragend.


Fazit
Mit Cutting Room Floor erschafft das Electro Duo Wingtips eine Platte mit über einer halben Stunde voller Electro Pop Perlen. Die Songs sind leicht verdaulich und gehen sofort ins Ohr. Ein sehr ansprechendes Industrial Werk. 8 / 10

Line Up
Vincent Segretario – Gesang, Programmierung
Hannah Avalon – Keyboards, Gesang

Tracklist
01. Minimilistic
02. Crystal Clear
03. Repetitive
04. Run For Shelter
05. Cross The Line
06. Fallback
07. Shrinking
08. Four Walls
09. Wish U The Best

Links
Facebook Wingtips
Bandcamp Wingtips


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – When Waves Collide – Chasm
Interview – Scion of Darkness, Nachgefragt bei Scion of Darkness
Empfehlung der Redaktion – Odradek Room – Progressive Melodic Death/Doom Metal aus der Ukraine

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 3 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon