Lycia – Casa Luna – EP Review

Lycia – Casa Luna
Herkunft:
Arizona / USA
Release:
11.06.2021
Label: Avantgarde Music
Dauer:
26:45

Genre: Dark Wave / Goth Rock


Fans des atmosphärischen Darkwave / Goth Rocks, der offenbar eine Zeitreise aus den 1980er angetreten ist, dürfen sich freuen. Im Lager der Kult Goth Rock Legende Lycia aus dem amerikanischen Arizona rumort es wieder. Zum einen veröffentlicht man das Debütalbum Ionia erstmalig auf Vinyl, zum anderen, und das ist noch sehr viel erfreulicher, nutzt man die neue Zusammenarbeit mit dem Avantgarde Music Label zur Veröffentlichung neuen Materials. Ein erstes Ergebnis liegt nun in Form der EP Casa Luna vor. Diese wird digital, auf CD sowie auf schickem Vinyl veröffentlicht werden.

Musikalisch setzt man dort an, wo In Flickers aufgehört hat. Der Opener A Quiet Way To Go ist auch schon direkt der Höhepunkt dieses Lebenszeichen. Der geteilt männlich-weiblich, sehr atmosphärische Gesang, harmoniert hervorragend mit der ruhigen, wavigen Melodieführung mit vollen und dennoch dezenten Keyboardflächen und dezenten Gitarreneinsätzen. Sehr gediegen und dennoch spannungsgeladen.

Satte Keyboardflächen und getragende Gitarrenklänge

Das folgende Do You Bleed hat zudem starke Industrial Elemente und überzeugt mit stampfenden Noise Rhythmen. Gerade die Gegenüberstellung des rauen Timbres von Mike VanPortfleet und der sanften Gesangsstimme von Tara Vanflower macht einen großen Teil des Reizes an dieser unglaublich spannungsgeladenen Musik aus. Ebenfalls tragen die soundscapeartigen Gitarrenflächen ihren Teil zu diesen vor sich hin schwellenden Klangwelten bei.

On The Mezzanine schlägt mediterrane Töne an mit sanft gezupften Akustikgitarren. Galatea hat wie der Opener eine auf der Gitarre dargebotene Ohrwurmmelodie und überaus präsenten, aber nicht erdrückenden Keyboardwände. Das abschließende Salt & Blood wird ausschließlich von Tara gesungen und beschert der EP einen stimmigen Abschluss dieses erfreulichen Lebenszeichen der Kult Underground Dark Wave Legende.

Teilweise wirkt Casa Luna eher wie ein Schnappschuss des Status Quo als ein fertig konzipiertes Produkt. Qualitativ spielt das keine Rolle und steigert vielmehr die Neugierde auf einen hoffentlich bald folgenden Vollzeit Nachfolger.


Fazit
Die Fans von atmosphärischem Darkwave / Goth Rock dürfen mit Recht hoch erfreut sein. Lycia veröffentlichen mit Casa Luna ein mehr als erfreuliches Lebenszeichen. Die sechs Songs sind atmosphärisch stimmig, überzeugen mit sehr guten Gesangsflächen sowie einer getragenen und dezenten Gitarrenbegleitung zu den starken Keyboardflächen. Macht für mich 8.5 / 10.

Line Up
John Fair – Synth & Programmierung
David Galas – Bass, Synth, Programming
Tara Vanflower – Gesang
Mike VanPortfleet – Gesang, Gitarren

Tracklist
01.  A Quiet Way To Go
02. Do You Bleed?
03. Except
04. On The Mezzanine
05. Galatea
06. Salt & Blood

Links
Facebook Lycia
Bandcamp Lycia


Außerdem auf Soundmagnet.eu
EP Review – Liv Kristine – Have Courage Dear Heart
Album Review – Give Up To Failure – Burden
Interview – Mork – Nachgefragt bei Thomas Eriksen

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 2 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen