Erewän – How will all this end? – Album Review

Erewän – How will all this end?
Herkunft:
Frankreich
Release:
10.12.2021
Label: Anesthetize Productions
Dauer:
51:37
Genre:
Progressive Folk Rock


Viel ist über den französischen Multiinstrumentalisten und Songwriter Erewän nicht bekannt. In irgendeinem Zusammenhang steht er mit den Musikern von Nine Skies. Sein erstes Album How will all this end? entstand mit tatkräftiger Unterstützung mit einigen Mitgliedern der vorgenannten Progressive Rock Band. Vor allem Eric Bouilette sowie Alexandre Lamia haben hörbar Gutes zum Erstwerk beigetragen, das auf CD sowie digital veröffentlicht wird.

Auch stilistisch befindet sich Erewän in ähnlichen Gewässern wie seine Mitstreiter. Auf How will all this end? steht komplex arrangierter Progressive Rock mit ausgiebigen Folk Elementen auf dem Programm, der beispielsweise auf Childhoods, das ihr euch HIER anhören könnt, mit schönen keltischen Bag Pipe Klängen untermalt wird.

Lebensnahe und erdverbundene Texte

In logischer Konsequenz haben die Texte dieses schönen Einstands eine gehörige Portion Naturverbundenheit und, ganz lebensnah, Reflexionen über Alltagssituationen und Statements für ein friedliches Miteinander. Die keltische Note des Folk Anteils unterstreicht dieses ganz gut. Das Timbre Erewäns ist sehr angenehm und er stellt sich als passabler Songwriter und Aktivist in eigener Sache heraus.

In über 51 Minuten zeigt Erewän zusammen mit seinen beiden Gästen in Form von How will all this end? ein sehr angenehm produziertes, kraftvolles und dennoch sensitives Werk auf. Die Songs sind allesamt recht kurz gehalten. Evil’s in Us fällt mit acht Minuten etwas aus dem zeitlichen Rahmen heraus, genau wie Headline mit etwas über sieben Minuten. Beide sind allerdings abwechslungsreich arrangiert.

Reichhaltig arrangiert und warm im Sound

Hier wie dort und auf der ganzen Platte gibt es neben schönem Gesang, angenehmen Gitarrenklängen und diversen Violinen- und Mundharmonikaklängen eine harmonische Melodik, die davon zeugt, die sowohl Erewän selbst als auch seine Hörerschaft im Einklang mit der Umwelt vermuten möchte. Im abschließenden, rein instrumentalen Highlands ist Alexandre Lamia als Gast an der Leadgitarre zugegen. Der Song ist sehr episch und schließt How will all this end? als episches Finale.


Fazit
Dem progressiven Folk Rock Songwriter Erewän ist mit How will all this end? ein erfreulicher Einstand gelungen. Die Mischung aus Folk und Progressive Rock überzeugt und zeigt viel Gefühl für Feinheiten im Sound und lebensnahe Texte. Man darf auf weitere Lebenszeichen des Franzosen gespannt sein. 8 / 10

 

Line Up
Erewän – alle Instrumente
Eric Bouillette – Violine auf Highlands
Alexandre Lamia – Leadgitarre auf Childhoods & Highlands

Tracklist
01. Rising sun on the Shore
02. Childhoods
03. Walk Away
04. Headline
05. The Banshee’s Keening
06. Witches of the Middle-Ages
07. Twist of Fate
08. Evil in Us
09. Highlands

Links
Facebook Erewän
Bandcamp Erewän


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Nine Skies – 5.20
Interview – Images of Eden – Nachgefragt bei Gordon Tittsworth
Kolumne – Metal versus Pubertier – Leben am Limit – Part 2

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 0 Average: 0]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon