Die Soundmagnet.eu Monatshighlights – Juli 2021

Durchblick im Release-Dschungel: Die Soundmagnet-Redaktion präsentiert monatlich ein Best-Of aller Reviews, mit jeweils einem Album pro RedakteurIn. In diesem Artikel findest du unsere Highlights vom Juli 2021.

Außerdem findest du auf unserem Youtube-Kanal eine Playlist mit allen Anspieltipps.


Übersicht

Adriana: Head With Wings – Comfort in Illusion
Andreas: The Lords Of Altamont – Tune In, Turn On, Electrify
Frank: Night Crowned – Hädanfärd
Ingo: Silurian – Descenders
Kevin: Blutengel – Erlösung: The Victory of Light
Lennart: Nifrost – Orkja
Markus: Inhuman Architects – Paradoxus
Patrick: Netherbird – Arete
Sascha: Flame Dear Flame – Aegis
Simon: Fractal Universe – The Impassable Horizon


Head With Wings – Comfort in Illusion

Genre: Progressive Rock

Adriana meint: “Eine der Neuentdeckungen für meinen persönlichen Plattenschrank! Hier stimmt Konzept, Aufbau, Technik und vor allem die Message an den Hörer.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9 / 10

Anspieltipp: Of Uncertainty


The Lords Of Altamont – Tune In, Turn On, Electrify

Genre: Garage Rock / Psych Punk / Rock ‘n’ Roll

Andreas meint: “The Lords Of Altamont beweisen uns, dass Garage Rock zwar immer noch Underground ist, aber auch einen Geheimtipp an Energie und Einfallsreichtum sein kann.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8,5 / 10

Anspieltipp: Million Watts Electrified


Night Crowned – Hädanfärd

Genre: Black-/Death Metal / Symphonic Black Metal

Frank meint: Night Crowned haben mit Hädanfärd nochmal eine ordentliche Schippe an Aggressivität draufgelegt und begeistern durch ihre kreative Mischung aus pompösen Keyboardklängen und elysischen Gitarrenklängen.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8,5 / 10

Anspieltipp: Nattkrönt


Silurian – Descenders

Genre: Dark Wave / Gloom / Shoegaze

Ingo meint: “Mit ihrem ersten Lebenszeichen Descenders veröffentlicht das Duo Silurian eine sehr feinsinnige EP mit vier geschmackvoll konstruierten und dargebotenen Songs, die noch ein bisschen Feinschliff vertragen können und neugierig auf weiteren Output machen.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 7,5 / 10

Anspieltipp: Heroes


Blutengel – Erlösung: The Victory of Light

Genre: Synth Pop / Dark Pop

Kevin meint: “Das neue Zeitalter, welches Blutengel mit diesem Album im Vorfeld angekündigt hat, ist definitiv angebrochen und vollkommen gelungen. Wer schon den Vorgänger grandios fand, wird hier noch einmal positiv überrascht.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: The Victory of Light


Nifrost – Orkja

Genre: Epic Black / Viking Metal

Lennart meint: Nifrost liefert uns ein verdammt starkes und abwechslungsreiches Album, welches mit einer tollen Atmosphäre, starken Melodien und passenden Gesang überzeugt.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9 / 10

Anspieltipp: Eit Siste Ynskje


Inhuman Architects – Paradoxus

Inhuman Architects-Paradoxus-Cover

Genre: Deathcore

Markus meint: “Die Inhuman Architects blasten auf ihrem Debütalbum Paradoxus mal eben einen großen Teil der Deathcore-Szene zur Seite. Wer die passende Untermalung für Headbanging, Moshpits oder Ausdruckstanz der intensiveren Art sucht, wird hier bestens bedient.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8,5 / 10

Anspieltipp: Nephilim


Netherbird – Arete

Genre: Melodic Black Metal

Patrick meint: Netherbird sind mit Arete wohl auf dem Höhepunkt ihres Schaffens angelangt. Jede Note, die in den knapp 45 Minuten gespielt wird, ist genau da wo sie sein soll.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9 / 10

Anspieltipp: Void Dancer


Flame Dear Flame – Aegis

Genre: Epic Doom Metal / Acoustic Folk

Sascha meint: Flame Dear Flame liefern auf ihrem in zwei Akte geteilten Debüt Aegis eine vorzügliche Mischung aus Epic Doom Metal und Akustik-Folk ab. Sowohl der hervorragende Gesang als auch die tolle Gitarrenarbeit im Zusammenspiel mit einer treibenden Rhythmussektion überzeugen auf ganzer Linie.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8 / 10

Anspieltipp: The Millennial Heartbeat Pt. I


Fractal Universe – The Impassable Horizon

Genre: Progressive Death Metal / Tech Death Metal

Simon meint: “Die Songs sind unglaublich dicht und gepackt, aber es gibt immer genug Raum, um die Atmosphäre wirken und die Songs atmen zu lassen. Ein insgesamt ausnehmend gutes Album mit viel Finesse und Lust am Spiel – frickelig, aber nie nervig.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: Falls of the Earth

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 2 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon