Devil Cross – This Mortal Coil – Album Review

Devil Cross – This Mortal Coil
Herkunft:
Kanada / USA
Release:
07.12.2021
Label: Fighter Records
Dauer:
39:50
Genre:
Heavy Metal


Jo Steel schlägt wieder zu! Nicht lange nach Veröffentlichung seines letzten Werks mit Ice War erscheint nun das Debüt seiner neuen Band Devil Cross namens This Mortal Coil. Hier lebt der sympathische Kanadier seine Liebe für den Old School Heavy Metal aus, zusammen mit seinen Mitstreitern Brennan Whitworth von Aphrodite und Cannibal an der Gitarre und Trevor William Church an den Drums, der einigen von Haunt bekannt sein dürfte. Trevor hat auch für das Mixing und Mastering des Albums in seinem Homestudio in Fresno, USA gesorgt. Das kultige Cover-Artwork stammt vom französischen Fantasy Maler Didier Normand.

Auf in die Schlacht!

Mit epischen Schwelgemelodien und einem gut nach vorne gehenden Schlagzeugrhythmus zieht man in Shattered Hopes direkt in die Schlacht. Die tollen Twin-Guitars fräsen sich direkt ins Hirn, ein straighter Banger und starker Opener! Warrior Deep Inside hat einen bockstarken Chorus, bei dem man förmlich die Fans in der ersten Reihe Arm in Arm mitgröhlen, headbangen und fistraisen sieht!

Old School as Fuck

Dark Spirits ist ein flotter, kurzweiliger Speed-Kracher, der mit galoppierenden Riffs und eingängigen Melodien überzeugen kann. Und auch hier gibts wieder richtig starke Mitgröhl-Parts, ein Traum! Crush Kill schlägt in eine ähnliche Kerbe, Devastation fährt dafür coole Soli und stampfendes Midtempo auf, der Refrain ist allerdings ein wenig eintönig.

Bei She’s Got the Mark passt wieder alles, geile Gitarren und cooler Mitsing-Chorus. Aber hört selbst, zum Video geht’s HIER. Burn the Witch ist ein fettes Riffmonster, das jedem Headbanger direkt ins Blut gehen sollte mit seinen verdammt geilen Gitarrensoli, den Ohoho-Parts und dem eingängigen Refrain. Old school as fuck!

Metal-Riffs, Punk-Vibes und Thrash-Energie

Slayer of Dragons wirkt nach diesem Hit etwas uninspiriert, doch der Titeltrack macht das schnell wieder wett: This Mortal Coil beginnt mit abgehackten Gitarrenriffs und Stakkato-Piano, und steigert sich dann in einen ordentlich tight-gerifften Kracher mit coolen Soli, prägnanten Vocals und kraftvollem Schlagzeug.

Dig Your Own Grave hat einen etwas punkigen Vibe mit kauzig-schrägem Gesang und das Detente Cover Shattered Illusion schließt das Album mit speedig-thrashiger Energie und geil aggressiven Vocals perfekt ab.


Fazit
Devil Cross haben mit This Mortal Coil ein kultig-kauziges Stück Echtmetall geschmiedet, welches das Herz jedes Old-School-Metalheads dank seiner rohen ungeschliffenen Energie, den geilen Riffs und Soli sowie den eingängigen Mitgröhl-Parts höher schlagen lässt. Headbangende 8 / 10

Line Up
Jo Steel – Gesang und Bass
Brennan Whitworth – Gitarre
Trevor William Church – Schlagzeug

Tracklist
01. Shattered Hopes
02. Warrior Deep Inside
03. Dark Spirits
04. Crush Kill
05. Devastation
06. She’s Got the Mark
07. Burn the Witch
08. Slayer of Dragons
09. This Mortal Coil
10. 10. Dig Your Own Grave
11. Shattered Illusion (Detente cover)

Links
Facebook Devil Cross


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – U.D.O. – Game Over
Interview – Kryptos, Nachgefragt bei Nolan Lewis
EP Review – Feanor – Boundless I Am Free

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 5 Average: 4.2]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon