The Virus Project – We Are The Virus – EP Review

The Virus Project – We Are The Virus
Herkunft:
Essen / Deutschland
Release:
18.12.2020
Label: Roll The Bones Records
Dauer:
18:24
Genre:
Modern Metal


Roll The Bones-Labelinhaber und Greydon Fields-Gitarrist Gregor Vogt hat die coronabedingte Bühnenabstinenz sinnvoll genutzt und einfach weiter an neuer Musik gearbeitet. Mit zwei neuen Songs in der Tasche suchte er nach interessierten Mitstreitern, um mit The Virus Project ein Nebenprojekt zu starten. In Tombstone-Schlagzeuger Markus Siegemund und Ghosther-Tieftöner Frank Stellmacher fand Gregor schnell begeisterte Musiker. Für den Posten am Mikrofon konnte nach etwas Überzeugungsarbeit Björn Gooßes, der bei den Essener Thrashern The Very End und bei Harkon seine Stimmbänder strapaziert, ins Boot geholt werden.

Da inzwischen zwei weitere Songs entstanden waren und Björn mit seinen beiden Bands und seinem Job als Grafiker bei Killustrations an seine zeitlichen Grenzen stieß, wurde Olaf Reimann von der Koblenzer Prog-Metal Band Ra’s Dawn als zweiter Sänger hinzugezogen. Mit der auf 300 Stück limitierten CD We Are The Virus möchte das Projekt der Essener Club Szene unter die Arme greifen, die seit Monaten auf ihre Einnahmen verzichten muss. Die EP wird nicht als Stream verfügbar ein. Der Erlös aus den Verkäufen geht an die Essener Traditionsclubs Freak Show, Turock, Café Nord und Don’t Panic, um ihnen durch die schweren Wintermonate zu helfen, damit sie auch 2021 weiter für euch da sein können, wenn hoffentlich wieder Liveshows möglich sein werden.

Vorsicht: Akute Ansteckungsgefahr 

Doch kommen wir zu den Songs auf We Are The Virus, denn hier wird auch musikalisch ein hochgradig infektiöser Sound verbreitet. Der Opener The Root Of Evil schleicht zu Beginn mit hypnotischen Riffs aus den Speakern, bevor die Nummer einen mit seinen treibenden Drums und dem eindringlichen Gesang von Björn Gooßes in den Bann zieht. Der eingebaute Sprechgesang gibt dem melodischen und doch leicht thrashigen Sound einen modernen, abwechslungsreichen Anstrich. Das Tempo variiert mehrfach, die Riffs fliegen einem nur so um die Ohren und die Rhythmusfraktion stopft jedes noch so kleine Schlupfloch, so dass man sich unmöglich vor einer Ansteckung schützen kann. Auf eigene Verantwortung könnt ihr euch HIER mit dem Lyric-Video einen Eindruck verschaffen.

Die amerikanische Originalstimme von Homer Simpson leitet, von einem Bassmotiv begleitet,  My Personal Demon ein. Der Song beschäftigt sich inhaltlich mit dem Kampf gegen unsere inneren Dämonen, mit denen wohl jeder mehr oder weniger ringt. Entsprechend eindringlich transportieren Musik und Vocals die intensive Stimmung, der packende Refrain setzt sich hartnäckig in den Gehörgängen fest und hat dabei großes Suchtpotential. Die kompletten Lyrics findest du HIER im Video.

Nachgedacht ist sinnvoller als quergedacht

Auf And That`s Why I Laugh (Lateral Thinker) geht es wieder heftiger zur Sache. Hier übernimmt Olaf Reimann den Gesang und überzeugt  ebenfalls mit einer leidenschaftlichen Performance. Im bissigen Text bekommen die sogenannten Querdenker (Lateral Thinker) ihr Fett weg, musikalisch regiert dabei ein ebenso fetter Groove auf dem Song. Den Schlusspunkt setzt der Titeltrack We Are The Virus, der mit seinen krachenden Eingangsriff die Thrash-Wurzeln von Gregor Vogt widerspiegelt. Der melodische Gesang von Björn macht den Song aber sehr zugänglich. Immer wieder durchweben feine Gitarrenmelodien den harten Groove des Songs, für den Martin (Schachtvier) Rose als Freund der beteiligten Musiker seine Visitenkarte an der zweiten Gitarre abgibt.


Fazit
Mit The Virus Project ist Riffmeister Gregor Vogt und seinen Mitstreitern eine großartige EP gelungen, die neben dem karitativen Gedanken zur Unterstützung der Essener Clubszene vor allem eines liefert: Vier bärenstarke, höllisch groovende, metallische Granaten, die in ihrer Schnittmenge das Beste der fünf beteiligten Protagonisten liefert. Die 300 gepressten CDs von We Are The Virus dürften somit schnell dankbare Abnehmer finden und für alle eine Win-Win-Situation darstellen. Meine Bestellung ist schon raus und 9 / 10 gibt es obendrauf.

Line Up
Björn Gooßes – Gesang
Olaf Reimann – Gesang
Frank Stellmacher – Bass
Markus Siegemund – Schlagzeug
Gregor Vogt – Gitarre

Tracklist
01. The Root Of Evil
02. My Personal Demon
03. And That`s Why I Laugh (Lateral Thinker)
04. We Are The Virus

Links
Facebook The Virus Project
Bandcamp The Virus Project


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Alitor – II
Interview – Defecto – Nachgefragt bei Thomas Bartholin
Kolumne – Under Cover – Sonntagsgedanken

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 4 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen