Darkfall / Mortal Strike – Thrashing Death Squad – Split Album Review

Darkfall / Mortal Strike – Thrashing Death Squad
Herkunft:
Österreich
Release:
07.05.2021

Label: MDD Records
Dauer:
39:11
Genre:
Death Metal / Thrash Metal


Mit Darkfall und Mortal Strike haben sich zwei Institutionen der österreichischen Szene zusammengetan, um gemeinsam eine Split-EP unters Volk zu bringen. Thrashing Death Squad enthält neue Songs, aber auch Coverversionen der jeweils anderen Band sowie von Manowar und Tankard. Dass hier anständig gebrettert wird, dürfte auf der Hand liegen.

Darkfall sind wie immer stark

Darkfall_FOTO

Die ersten vier Songs der EP stammen von Darkfall. Tides Of War ist ein melodisches Stück Death/Thrash Metal, welches gemächlich startet und danach in einen charmanten Nackenbrecher übergeht. So muss das sein. Das nachfolgende The Gates Are Open ist etwas flotter und bietet gegen Ende einen starken Instrumentalpart.

Auch das Cover der Mortal Strike-Bandhymne Here Comes The Tank ist gelungen und klingt im todesmetallischen Gewand genauso brachial wie im Original. Natürlich bauen Darkfall hier aber auch wieder ihr Faible für Melodien ein, was das Lied etwas auflockert, ohne es zu verwässern. Das folgende Manowar-Tribute klingt düsterer als die Originale, was ihnen aber ebenfalls nicht schadet. Im Gegenteil: Wahrhaftiger Metal funktioniert auch in brachialerem Gewand, wodurch die Cover zu den besseren ihrer Zunft zählen.

Mortal Strike sind ebenfalls Top

MortalStrike_FOTO

Mortal Strike bieten ebenfalls zwei eigene Songs und zwei Coverversionen. A Storm Will Overcome thrasht in gewohnter Band-Manier dahin und wartet mit einem Mitgröhl-Refrain sowie Tempowechseln auf. Starke Leistung! P.T.S.D. hingegen ist ein klassischer Nackenbrecher und bietet ein wunderbares Gitarrensolo. Wir haben die Band nicht umsonst als eines der Aushängeschilder des österreichischen Thrash Metal bezeichnet, genaueres findest du in der Kolumne zum Thema.

Das Darkfall-Cover Rise To Dominate walzt und groovt dahin, wobei auch diese Version live für mächtig viel Energie sorgen dürfte. Über Freibier, das Cover des Tankard-Klassikers, sollte man nicht mehr viele Worte verlieren müssen – muss man aber. Der im Dialekt vorgetragene Text verleiht der Nummer einen besonderen Charme, wobei bundesdeutsche Metal-Fans zumindest den Refrain verstehen dürften. Der Song selbst ist ohnehin nicht umsonst ein Klassiker für Moshpits und Trinkgelage.


Fazit
Darkfall und Mortal Strike legen ein starkes Split-Album vor. Wer sich für Metal made in Austria interessiert und die Szene unterstützen möchte, wird um Thrashing Death Squad nicht herumkommen. Frei nach Tankard: “Sonst gibt’s Krawalle!” Außerdem gibt’s dafür starke 8,5 / 10.

Line Up
Darkfall:
Stephan Huber – Schlagzeug
Stephan Stockreiter – Gitarre
Thomas Spiwak – Gesang
Sascha Ulm – Gitarre
Felix Gschier – Bass

Mortal Strike:
Chrir – Gitarre
Max Scheiber – Schlagzeug
Etzi – Gitarre
Moritz – Bass
Martin R. – Gesang

Tracklist
01 Darkfall – Tides Of War
02 Darkfall – The Gates Are Open
03 Darkfall – Here Comes The Tank (Mortal Strike Cover)
04 Darkfall – Hail To The Warriors (Manowar Tribute)
05 Mortal Strike – A Storm Will Overcome
06 Mortal Strike – P.T.S.D.
07 Mortal Strike – Rise To Dominate (Darkfall Cover)
08 Mortal Strike – Freibier (Tankard Cover)

Links
Facebook Darkfall
Facebook Mortal Strike


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Harrowist – Karakorum
Kolumne – Thrash Metal made in Austria
Interview – Nachgefragt bei Magnus Olsfelt, The Crown

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 3 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon