Blackballed – Elephant In The Room – Album Review

Blackballed – Elephant In The Room
Herkunft:
Manchester / UK
Release:
24.07.2020
Label: Metalville

Dauer:
44:14
Genre:
Hard Rock / Blues


Blackballed sind ein britisches Trio, das sich unter Federführung vom New Model Army-Gitarrist Marshall Gill dem gepflegten Rock, Hard Rock und Blues hingibt, wobei er hier auch gleich noch den Posten des Sängers besetzt. Wurden die ersten beiden Alben noch in Eigenregie veröffentlicht und vertrieben, hat man für das neue Werk sich mit Metalville einen neuen Partner gewonnen.

Das nun mittlerweile dritte Album präsentiert uns Rockmusik auf einem hohen und sehr reifen Level.
Die Songs auf Elephant In The Room sind geprägt vom abwechslungsreichen Spiel zwischen der Rhythmusfraktion, einer coolen Gitarre und dem unspektakulären, aber trotzdem präsenten Gesang.

Schon im Opener When The Devil Calls sind Blueseinflüsse spürbar, der Bass pumpt und das Schlagzeug macht klar, dass es keinesfalls unbeachtet hinter den anderen Bandmitgliedern stehen möchte. Beim schnellen und drängenden Someone Else’s Shoes kommt ab Mitte des Tracks ein regelrechtes Jam-Feeling auf.  Das muss auch live unheimlich Spaß machen!

Mit Recht wurde das coole Elephant In The Room zum Titeltrack gewählt, auch wenn hier nichts schwer durch den Porzellanladen stampft, sondern eher leidenschaftlich leicht daher swingt. Überhaupt entpuppt sich das Album beim zweiten Hinhören als unheimlich facettenreich. Ob es nun leichte Folkeinflüsse bei Another Lonely Day sind, die ihr HIER anhören könnt,  oder die gefühlvolle, von einem Klavier wunderbar bereitete, Ballade Flesh And Bones ist, alle Kompositionen hören sich entspannt und sehr erwachsen an.

Kleine, abweichende Tupfer gibt es auch. So kommt The Lion mit einem funkigen Rhythmus um die Ecke, in das sich das Gitarrensolo geschickt einfädelt. Break These Chains lädt zum Boogie tanzen ein und das schnelle Bring You Down sorgt für ordentlich Bewegung. Abgerundet wird alles mit einem rockig-hartem Mother Earth,  dass gegen Ende noch einmal richtig aufdreht und im Zusammenwirken der Instrumente als einer der härtesten Tracks das Album beschließt.
Das ist Musik, wie ich sie nach einem langen Arbeitstag hören möchte oder mir abends beim Treffen mit Freunden als angenehme Untermalung bei Gesprächen vorstellen kann.


Fazit
Elephant In The Room ist ein professionelles, reifes und durchweg sehr angenehm wirkendes Album, bei dem man auch nach mehrfachem Hören immer neue Facetten entdeckt. Für Freunde hochwertiger Rockmusik besteht eine Hörpflicht! Vinylfreunde können sich auch über eine Veröffentlichung auf Platte freuen.
Wertung: 8,5 / 10.

Line Up
Marshall Gill – Gesang, Gitarre
Tom Wibberley – Bass
Alex Whitehead – Schlagzeug

Tracklist
01. When The Devil Calls
02. Someone Else’s Shoes
03. Elephant In The Room
04. Show Me The Light
05. Another Lonely Day
06. Flesh And Bone
07. The Lion
08. Break These Chains
09. Bring You Down
10. Mother

Links
Webseite Blackballed
Facebook Blackballed


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Massive Wagons – House Of Noise
Album Review – Kansas – The Absence Of Presence

Kampagne / Support – Soundmagnet hilft Helfen

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 4 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon