Ben Ginder Group – Ben Ginder Group – Album Review

Ben Ginder Group – Ben Ginder Group
Herkunft:
 USA
Release:
03.07.2021
Label:
 Independent
Dauer: 01:16:54
Genre: Classic Hard Rock


Die Hard Rocker von der Ben Ginder Group hat sich Anfang 2020 in Pennsylvania, USA gegründet und bringt dieses Jahr ihr allererstes Studioalbum an den Start. Mit Einflüssen von AC/DC, Aerosmith und einigen mehr wollen sie mit ihrem eigenen klassischen Hard Rock überzeugen.

Das Album ist voller Leidenschaft und emotionalen Lyrics und hat auch musikalisch seinen ganz eigenen technisch hochwertigen Charakter. Mit Sicherheit wird man auch in Zukunft noch viel von dieser Band hören.

Atmosphärisch und sehr stimmig

Schon zu Beginn des Albums hat man den Eindruck, dass die Jungs wissen, was sie tun. Sehr ruhig und harmonisch startet die Reise durch ein Werk, welches zum Zurücklehnen und Genießen einlädt. Die ersten Songs, so wie der Opener Ride it Out, das ihr HIER hören könnt, geben direkt einen guten Überblick auf welchen sehr gut durchdachten Sound sich der Hörer bei dieser Platte einlässt.

Gut abgestimmte Instrumentierung trifft den sehr gefühlvollen und klaren Gesang von Sänger und Mastermind Ben Ginder. Beim Hören bekommt man das Gefühl durch die besondere Klangwelt zu schweben und sich vollkommen entspannen zu können.

Die Songs Since You Came, Paradise und Heavy Blues zeigen im besonderen Maße die leidenschaftliche Ausarbeitung und Harmonisierung, die die Band hier an den Tag legt. Einige gesanglose Passagen unterstreichen die geschaffene Atmosphäre noch zusätzlich. Als Anspieltipp empfehle ich dringend Paradise, das ihr HIER hören könnt.

Abwechslungsreiche und innovative Klangbilder

Im weiteren Verlauf des musikalischen Werks wird dem Hörer von der Ben Ginder Group gezeigt, wie vielfältig sie bei der Produktion ihrer einzelnen Songs vorgehen. Dazu streuen sie innovative, aber dennoch sehr passende Sound in ihre Stücke ein. Keep Me Warm ist hier ein sehr zutreffendes Beispiel. Mit unterschiedlichen rockigen Passagen und elektronischen Einspielern, bietet dieser Song eine echte Abwechslung. Auch gesanglich sind hier und auch im ein oder anderen Song willkommene Unterschiede zu finden.

Wenn man sich noch weiter mit den unterschiedlichen Klangbildern beschäftigt, sollte man auf jeden Fall auch noch den Song All She Does (Is Foul Around) hinzunehmen. Mit unfassbar vielen Gitarrensolos in unterschiedlicher Machart, ist diesen Stück auf jeden Fall etwas ganz Besonderes.

Auch für Überraschungen zu haben

Die wohl größte Überraschung auf diesem Album war für mich wohl der Song Paranoid. Und ja! Wie der Titel vermuten lässt, handelt es sich hier tatsächlich um eine Neuinterpretation des sensationellen Originals von Black Sabbath. Und ich finde die Band zeigt hier auch einmal ganz eindrucksvoll, dass sie auch andere Genres bedienen kann.

Meiner Meinung nach handelt es sich hier um eine sehr gelungene Coverversion, die ich nur empfehlen kann. Aber natürlich war das noch nicht alles. Denn gleich beim nächsten Song sorgt die Ben Ginder Group für eine weitere Überraschung.

Mit Burnin´For You liefert die Band eine weitere Neuinterpretation. Diesmal haben sie sich einen Song von Blue Oyster Cult aus dem Jahr 1981 ausgesucht. Auch bei diesem Cover haben die Jungs echte Arbeit geleistet und mit ihrem eigenen Stil ein echtes Hörerlebnis geschaffen.

Stilvoll bis zum Schluss

Auch der Album Abschluss ist meiner Meinung nach sehr gelungen. Die Band bleibt sich bis zum letzten Song treu und bietet unfassbar viele abwechslungsreiche Sounds. Ich finde Purple Haze fasst das Gesamtwerk in seiner unnachahmlichen Machart perfekt zusammen.


Fazit
Die Ben Ginder Group hat mit ihrem gleichnamigen Album ein perfektes Debüt hingelegt. Das Hören macht richtig Spaß und das das Werk kann uneingeschränkt empfohlen werden. Aufgrund das Abwechslungsreichtums und der sehr guten harmonischen Ausarbeitung gibt es 9,5 / 10

9,5

Line Up
Ben Ginder – Gesang, Gitarre
Luke Newmaster – Schlagzeug
Logan Ruth – Bass, Gesang
Zach Salem-Noll – Gitarre

Tracklist
01. Ride It Out (The One For Me)
02. Since You Came
03. Paradise
04. Heavy Blues
05. No Sunlight In The Garden
06. Keep Me Warm
07. Get Me Out Of Here
08. Close To You
09. Stone Age Symphony
10. All She Does (Is Fool Around)
11. Paranoid
12. Burnin’ For You
13. Whipping Post
14. The Boys Are Back In Town
15. Purple Haze

Links
Facebook Ben Ginder Group
Bandcamp Ben Ginder Group


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Hardline – Heart, Mind And Soul
Interview – Reinforcer, Nachgefragt bei Niclas Stappert
Empfehlung der Redaktion – ZOË – Stoner Rock aus Frankreich

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 2 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon