Andy Brings & Band – Süden – Album Review

Andy Brings & Band – Süden
Herkunft:
Deutschland
Release:
10.06.2022
Label: Metalville Record label
Dauer:
36:50
Genre:
Rock ‘n’ Roll


Foto Credit: Moritz Künster

Gibt es eigentlich irgendetwas, was dieser Musiker in seinem Leben noch nicht gemacht hat? Nach seinem Durchbruch als Gitarrist bei Sodom Anfang der 1990er, veröffentlichte Andy Brings in verschiedenen Formationen mehrere Alben und bringt nun 2022 das erste Album unter seinem eigenen seit zehn Jahren heraus. Und wie sehr wir Süden in der recht tristen modernen deutschsprachigen Musikwelt gebraucht haben, beweisen Andy Brings & Band ziemlich eindrucksvoll.

Denn schon der Opener Rock ‘N’ Roll trägt schon das im Namen, was er auch ist. Rockig und musikalisch versiert wird dem Hörer ein eingängiger Song präsentiert, der trotzdem zum Abrocken einlädt. Und genauso geht es auch weiter: Armee der Mädchen ist massiv und heavy zugleich und bringt durch die Mischung von weiblichen und männlichen Gesangparts viel Spaß und sogar ein bisschen Sommerfeeling. Dazu müssen noch die geniale Gitarren-Soli erwähnt werden, die nicht nur in diesem Song herrausstechen.

Back to the 1980s

Die selbstbeschriebene Symbiose von Neuer Deutscher Welle und Rock symbolisiert der Track Schlaflos, von dem ihr euch HIER überzeugen könnt. Ähnliche Wirkung haben auch der intensive Song Tik Tak, das auch von Joachim Witt hätte stammen können, und Tut mir leid, mit dem man sich von Sekunde eins an direkt in die 1980er zurückversetzt fühlt. Bei diesem Stück wird auch die Geheimformel des Albums deutlich: Im Vordergrund stehen vor allem die gesungenen Geschichten, die von großartiger Musik untermalt werden.

Als weitere Highlights müssen noch unbedingt Monster und Raumschiff nach Hawaii erwähnt werden. Während man beim ersten mit ausgeschaltetem Kopf genießen kann, bildet letzterer durch seine fröhliche Art einen sehr gut passenden Abschluss dieses Albums.

Ein Comeback auf Umwegen

Dabei sah es lange Zeit gar nicht nach diesem kleinen Comeback Brings’ aus: Nach dem überraschenden Auftritt seiner vorherigen Band Double Crush Syndrome im ZDF-Fernsehgarten, bei dem sie einen Kulthit der Schlagerikone Andy Borg coverten, hagelte es trotz guten Auftritts zunächst viel Kritik. Als Folge dessen verschwand Andy Brings auch erstmal etwas in der Versenkung, bevor er einige Zeit später wieder ein Studio betrat.

Doch dazu brauchte es niemand geringeren als die deutsche Produktionslegende Uwe Hoffmann, der gerne noch ein Album mit Brings und seiner Band aufnehmen wollte. Gesagt, getan: Und so ging es für ihn und seine Band in das sonnige Valencia, wo sie dann mit Hoffmann Süden aufnahmen. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal sagen würde, aber da der Auftritt dort wohl einiges zur Entstehung dieses Albums beigetragen hat, möchte ich mich im Namen der ganzen deutschen Musikszene beim ZDF-Fernsehgarten bedanken, denn das Produkt kann sich wirklich sehen lassen!


Fazit
Andy Brings
zeigt auf Süden, dass die deutschsprachige Musikszene noch lange nicht ausgestorben ist. Mit Erinnerung an die 1980er schafft er ein musikalisches Meisterstück, das durch eingängige Refrains und rockige Riffs überzeugt: Auf Brings kann man sich verlassen! 9,5 / 10
9,5

Line Up
Andy Brings – Gesang, Gitarre
Slick Prolidol – Bass, Gesang

Thilo Hornschild – Gitarre
Vic Chains – Schlagzeug

Lea Christine Mies – Gesang
Stephanie Nix – Gesang

Tracklist
01. Rock ‘N’ Roll
02. Armee Der Maedchen
03. Rette Mir
04. Schlaflos

05. Tik Tak
06. Tut Mir Leid
07. Anker

08. Monster
09. Lass Das Licht Noch An

10. Wildes Maedchen
11. Raumschiff Nach Hawaii

Links
Facebook Andy Brings
Instagram Andy Brings


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Hyperia – Silhouettes Of Horror
Album Review – Stray Gods – Storm The Walls
Album Review – Praying Mantis – Katharsis

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 1 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon