Tuesday The Sky – The Blurred Horizon – Album Review

Tuesday The Sky – The Blurred Horizon
Herkunft:
USA
Release:
03.09.2021
Label: Metal Blade Records
Dauer:
46:29
Genre:
Post Rock / Progressive Metal


Foto Credit: Mark Cubbage

Den meisten Progressive Metal Fans wird Jim Matheos als Saitenhexer von Fates Warning geläufig sein. OSI und die Zusammenarbeit mit seinem Weggefährten John Arch in Arch/Matheos sind ein Indiz dafür, dass Jim Matheos so manche Songideen hat, die auch außerhalb seiner Stammband ihren Platz finden.

Für stimmungsgeladene und weitläufige Post Rock Songstrukturen gründete er das Projekt Tuesday The Sky. Nach dem ersten Album Drift veröffentlicht er nun unter dieser Flagge den Nachfolger The Blurred Horizon. Dieses wird in verschiedenen sehr ansehnlichen Vinyl Fassungen, auf CD und natürlich digital auf den Markt gleiten.

Als Gastmusiker wirken dieses Mal Gavin Harrison am Schlagzeug sowie Tim Bowness als Sänger in einem Song mit. Schon die Auswahl der Gastmusiker zeugt davon, dass sich Matheos hier ein wenig außerhalb seiner angestammten Metal Gefilde bewegt.

Jim Matheos experimentiert und beherrscht souverän

Und das macht er äußerst souverän, anderes ist auch von ihm nicht denkbar. Verträumte Soundeskapaden, die in ihrer Melancholie stark an Sigur Ros erinnern, allerdings variabler in der Ausführung und nicht ganz so abgrundtief in den Stimmungen. Und das sozusagen ab der ersten Minute. Gavin Harrison ist auf The Blurred Horizon ein absoluter Gewinn. Er bringt Dynamik und Farbe in die oft kalten Klangwelten, die so an Wärme gewinnen. Die Elektronik hilft hier manchmal deutlich, wie in Where the Enemy Sleeps, das seinen Weg sozusagen kaminzimmerwarm zum Hörer findet.

Stimmungsvoller Post Rock

In Hypneurotic, das du HIER in einem Video anspielen kannst, ist der Name Programm, und speziell in diesem hervorragend konstruierten Prog Metal Track kann Gavin Harrison glänzen.

Jim Matheos tat wirklich gut daran, ihn zur Unterstützung beizuholen. Seine intelligenten Fills sind eine Bereicherung für jeden Track auf dieser wundervollen Platte. Im Titeltrack The Blurred Horizon, HIER mit Video zu sehen, hält er sich etwas zurück.

Das abschließende Everything Is Free ist der einzige Track mit Gesang auf The Blurred Horizon, den Tim Bowness mit seiner einzigartig gehauchten, fast schon tonlosen Stimme sehr überzeugend herüberbringt.


Fazit
Das Zweitwerk The Blurred Horizon übertrifft seinen Vorgänger noch. Es ist stimmig in Atmosphäre und schafft konsistente Klangbilder, die von den beiden Akteuren souverän herübergebracht werden. Mit Tuesday The Sky beweist Jim Matheos seine Variabilität und wie gut er sowohl Technik als auch Stimmung beherrscht. Eine Platte zum Verlieben. Für mich eine klare 10 / 10

9,5
Line Up
Jim Matheos – Gitarren, Bass
Gastmusiker
Gavin Harrison – Schlagzeug
Tim Bowness – Gesang

Tracklist
01. Half Remembered

02. Near Light
03. Cwmwl
04. Where the Enemy Sleeps
05. Laudanum Dream
06. Hypneurotic
07. Later, Then Now
08. Near Dark
09. Half Forgotten
10. The Blurred Horizon
11. Everything Is Free

Links
Facebook Tuesday The Sky
Webseite Tuesday The Sky


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Fates Warning – Long Day Good Night
Interview – Carthiefschool, Nachgefragt bei Tomoya Murosaki
Empfehlung der Redaktion – Last Evidence – Alternative Metal aus Österreich

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 0 Average: 0]
Teile diesen Inhalt mit anderen