The Flower Kings – Waiting For Miracles Tour – 09.12.2019, Musiktheater Piano, Dortmund – Live Review

The Flower Kings – Waiting For Miracles Tour
Special Guest: Rikard Sjöblom, Iamthemorning
Veranstaltung:
Musiktheater Piano, Dortmund
Herkunft:
Schweden, Russland, UK
Ticket:
41,- 
Genre:
Progressive Rock / Chamber Rock / Artrock


Das Musiktheater Piano liegt mitten in einem Wohngebiet im Stadtteil Lütgendortmund. Schon von außen deutet sich an, was sich innen bestätigt, eine recht urige Venue, aber intim, und für die drei Künstler, die dort an jenem Abend aufgetreten sind, der perfekte Rahmen.

Zuerst und als Ersatz für die kurzfristig aus gesundheitlichen Gründen ausgefallenen Kayak kam Rikard Sjöblom auf die Bühne, der als Gründer von Gungfly, Beardfish sowie von Big Big Train bekannt ist. Er trat mit der Akustikgitarre von Marjana Semkina aus, wie er in einer Pausenansage zugab, und brachte ein rein akustisches Set, mit verschiedenen Gungfly und Big Big Train Titeln. Obwohl bis auf den letzten Titel, “Meadowland” von Big Big Train, den Rikard am E-Piano vorgetragen hat, das gesamte Set ausschließlich akustisch mit Gesang vorgetragen wurde, wussten die Titel und die Darbietung zu überzeugen und boten den Fans der drei Band von Rikard einen Einblick darin, wie ein reduziertes Arrangement der sonst rockigen Titel klingt. Mir hat es gefallen. (Die Tracklist: Introduction – loop Improvisation, The One Inside, Ghost of Vanity, Keith, They Fade, Meadowland)

Danach betraten Iamthemorning die Bühne, die Hauptmitglieder Marjana Semkina und Gleb Kolyadin wurden live vom Schlagzeuger und Perkussionisten Evan Carson und dem Cellisten Fedor Samarin unterstützt. Gerade Evan Carson unterstützte mit seiner exzellenten Perkussionarbeit das vielfältig-bunte Piano von Gleb Kolyadin. Marjana überzeugte mit ihrer sehr publikumswirksamen Art und den humorigen Ansagen. Mir persönlich gefallen die Songs von ihrem aktuellen Album The Bell am besten, Sleeping Beauty, Blue Sea und Salute sind reichhaltig arrangiert, profitieren enorm von der Viererbesetzung und wissen durch den im Laufe der Jahre gereiften und technisch verbesserten Gesang von Marjana sehr zu überzeugen. Noch dazu ist ein intimes, kleines Venue wie das Musiktheater Piano für Iamthemorning der perfekte Rahmen. Absolut überzeugende Darbietung, und ich hoffe die Band in Kürze vielleicht einmal als Headliner erleben zu dürfen. (Die Tracklist: Touching II, Sleeping Beauty, Blue Sea, 5/4, Freak Show, Salute, Chalk and Coal, K.O.S)

Nach einer kurzen Pause betraten dann The Flower Kings die Bühne. Roine Stolt teilte sich sowohl Gitarre und Gesang mit Hasse Fröberg, die Bassgitarre bediente der wohlbekannte Jonas Reingold, die Keyboards bediente Zach Kamins und am Schlagzeug saß Mirkko DeMaio. Schon mit dem ersten Titel “House of Cards” vom aktuellen “Waiting for Miracles” Album zeigte die Band, dass sie ihren jazzigen Retro Prog immer noch drauf haben und sie auch auf ihrem aktuellen Longplayer ihr bewährtes Erfolgsrezept gekonnt beherrschen. Den markant, spröden  Gesang von Roine Stolt hätte ich gerne häufiger gehört, Hasse Fröberg hat seinen Job natürlich auch sehr gut gemacht, genau wie alle seine Mitstreiter. Jonas Reingold überzeugte durch seinen bekannt groovenden Rickenbacker Sound, und Zach Kamins durch die passende Unterstreichung des dargebotenen Retro Progs. Mein persönlicher Liebling von The Flower Kings wurde auch gespielt, das tolleStardust We Are” von dem grandiosen gleichnamigen Album. Wie zu erwarten, war die Setlist eher kurz, dafür mit vielen Longtracks. Die erste Zugabe, nachdem Roine Stolt in einer seiner gewohnt launigen Ansagen verkündete, wie groß seine Abneigung gegen die Prozedur des Verlassens der Bühne nach dem Hauptset und das Wiedererscheinen ist, war ein Medley aus Last Minute on Earth von dem “The Rainmaker” Album sowie “What If God Is Alone” von “Paradox Hotel“. Die zweite Zugabe an dem Abend war ein Beatles Cover “The Long and Winding Road“, das von allen Bandmitgliedern inklusive der beiden Vorbands dargebracht wurde und einen schönen Abschluss des Abends darstellte. Mir hat der Abend sehr gefallen, alle Musiker waren exzellent gelaunt und haben überzeugt. Das Venue war, wie schon gesagt, absolut passend für jeden der Künstler, und am sehr gut ausgestatteten Merch-Stand konnte der geneigte Fan eventuelle Lücken im heimischen CD- und Vinylregal und Kleiderschrank adäquat auffüllen.

Zugabe Rikard Sjöblom, Iamthemorning und The Flower Kings 9.12.2019

Tracklist The Flower Kings
House of Cards
Black Flag
The Truth Will Set You Free
Miracles for America
We Were Always Here
Stardust We Are
Zugabe:
Last Minute On Earth / What If God Is Alone?
The Long and Winding Road (Beatles Cover, zusammen mit Iamthemorning und Rikard Sjöblom)

Links
Webseite Rikard Sjöblom
Bandcamp Iamthemoning
Webseite Roine Stolt / The Flower Kings

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 4 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon