Solace Supplice – Liturgies Contemporaines – Album Review

Solace Supplice – Liturgies Contemporaines
Herkunft:
Frankreich
Release:
15.06.2022
Label:
FTF Music
Dauer:
48:47
Genre:
Art Rock / Progressive Rock


Die Debüt EP des Projektes Solace Supplice konnte mich und Freunde eines modernen Progressive Rock überzeugen und weckte die Neugierde auf einen Vollzeit Nachfolger. Eric Bouillette und Anne-Claire Rallo kennt man ja sonst aus der Prog Rock Band Nine Skies, wobei diese deutlich folkiger und verspielter ist. 

Zudem wird bei letzteren auf Englisch gesungen, während die beiden Franzosen bei Solace Supplice die Texte in ihrer Muttersprache zum besten geben.

So auch auf dem nun endlich erscheinenden Vollzeitalbum Liturgies Contemporaines, das auf CD und digital releast wird. Unterstützt wird das Duo unter anderem durch Jimmy Pallagrosi am Schlagzeug und Willow Beggs, die mit ihrem Vater Nick Beggs sicherlich nicht das schlechte an den dicken Saiten geerbt hat. Wie schon beschrieben, praktiziert das Quartett einen modernen Progressive Rock, der durchaus eine delikate Schärfe besitzt.

Französischer Art Rock der delikaten Sorte

Vergleiche zu Porcupine Tree sind in den elf Tracks schnell gezogen, ebenso zu Mrs. Kite. Das Video zum Titeltrack Liturgies Contemporaines könnt ihr HIER sehen und lernt damit einen guten Stellvertreter auf dieser sehr musikalischen Platte kennen.

Aber auch schon der Opener Le tartuffe exemplaire lässt HIER erahnen, dass der Sprachrhythmus des französischen Gesangs von Eric Bouillette zunächst gewöhnungsbedürftig ist und dem nicht sprachkundigem Hörer erstmal nicht bei der Erfassung des Albumkonzeptes hilft. Aber dennoch fügen sich Musik und Gesang perfekt zusammen.

Medien,- und Gesellschaftskritik als Albumkonzept

Wie sich aus dem genannten Musikvideo und den Textübersetzungen grob erschließen lässt, geht es dem Album um eine Medien- und Gesellschaftskritik und wie die Medien Glaubensbekenntnisse diktieren und als ethischer und moralischer Anker die Spiritualität früherer Zeiten ablöst.

Oder auch eben nicht, denn Zeilen wie “Toujours le même décor, Misère – pléthore, Un vieux fou fait le clown, Junkie cherche ristourne, Sur les trottoirs de Sunset Street, Moroses et délavés, Existence éconduite, Pour les petits paumés” zeugen von gesellschaftlichen Verwerfungen, von Orientierungslosigkeit und verlorenen Seelen. Auch hier können konzeptionelle Parallelen zu dem berühmten Steven Wilson Projekt gezogen werden. 


Fazit
Wer die Debüt EP von Solace Supplice mochte, wird Liturgies Contemporaines lieben. Das Ehepaar Boullette – Rallo legt mit tatkräftiger Unterstützung ein famoses Art Rock Album hin.
Trés bien. 9 / 10

Line Up
Eric Bouillette – Gesang, Hintergrundgesang, Gitarre, Keyboards, Violine, Arrangements, Komposition
Anne-Claire Rallo – Keyboards, Bass, Texte
Jimmy Pallagrosi – Schlagzeug
Willow Beggs – Bass
Laurent Benhamou – Saxophon

Tracklist
01. Le tartuffe exemplaire
02. Sunset Street
03. A demi-maux
04. Les miradors
05. Cosmos adultérin
06. Schizophrénie paranoïde
07. Au cirque des âmes
08. En guidant les hussards
09. Liturgies contemporaines
10. Dans la couche du diable
11. Marasmes et décadence

Links
Facebook Solace Supplice
Webseite Solace Supplice


Außerdem auf Soundmagnet.eu
EP Review – Solace Supplice – Solace Supplice
Album Review – Nine Skies – 5.20 – Album Review
Interview – Electromancy, Nachgefragt bei Step Tranovich

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 5 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon