Shroud Of Bereavement – A Beautiful Winter – Album Review

Shroud Of Bereavement – A Beautiful Winter
Herkunft:
New Hampshire / USA
Release:
25.07.2022
Label:
Eigenrelease
Dauer:
01:11:15
Genre:
Atmospheric Doom/Death Metal


Shroud of Bereavement-Dan Thompson
Foto Credit: Shroud of Bereavement / Facebook

Shroud Of Bereavement haben sich 1995 gegründet und vereinen seitdem Elemente der klassischen Musik mit Death, Doom und Progressive Metal. Dabei sind sie nicht nur musikalisch eher langsam unterwegs, denn für ihr neuestes Album A Beautiful Winter hat sich die Band rund um Gründungsmitglied Dan Robinson zehn Jahre Zeit gelassen.

Den Veröffentlichungstermin für A Beautiful Winter im Hochsommer anzusetzen, ist zudem recht mutig. Denn die heiße Jahreszeit ist ja nicht unbedingt die Hochphase für atmosphärische und düstere Musik.

Altbekannt, nicht altbacken

Musikalisch bewegen sich Shroud Of Bereavement irgendwo zwischen My Dying Bride und Theatre of Tragedy. Die schleppenden Nummern werden von Gitarrenriffs und klassischer Instrumentalisierung getragen, während Dan Robinson und Kate Bunting sich den Gesang aufteilen. Growls und Klargesang geben sich hier die Klinke in die Hand.

Die meisten haben es bestimmt schon erraten, aber falls nicht: A Beautiful Winter verbreitet alles andere als gute Stimmung. Hier werden die dunklen Ecken des Lebens beleuchtet, wofür sich die Band altbekannter, aber nicht altbackener Techniken der doomigen Metal-Welt bedient. Beispielsweise flehentlicher Klargesang im Refrain, Passagen voller Pianomelodien oder kreischende Gitarrenlinien.

Kalte Atmosphäre für heiße Tage

Das ist alles nicht unbedingt neu, aber gekonnt umgesetzt. Die Passion der Musiker für diese Art von Musik ist deutlich hörbar, ihr professioneller Zugang zum Genre-spezifisch etwas vertrackten und langatmigen Songwriting ebenfalls. Mit Amber Skies Part 1 kannst du dir HIER selbst einen Eindruck verschaffen.

Insgesamt wirkt das Album organisch und wie aus einem Guss, wobei einzelne Songs eine Spielzeit von 15 Minuten aufweisen. Weniger geduldige Metalheads werden dadurch vermutlich vergrault, Genre-Liebhaber aber kommen auf ihre Kosten. Hier gehts ja um Atmosphäre und das Eintauchen in düstere, musikalische Gefilde. Auch wenn das im Hochsommer etwas schwierig ist, es lohnt sich.


Fazit
Shroud Of Bereavement machen mit A Beautiful Winter wenig falsch, aber auch wenig neu. Das Album ist eine Hommage an die großen Namen der Szene und wendet sich vor allem an grüblerische Metaller, die gerne langsameren Tönen lauschen. 7 / 10

Line Up
Dan Robinson – Gitarre, Gesang
Katie Bunting – Gesang
Mark Rzeszutek – Bass

Tracklist
01. Canticle
02. Amber Skies – Shadows Of My Becoming
03. An Unfamiliar Embrace
04. Bury Me In Silence
05. A Beautiful Winter
06. Sorrow And Certainty
07. Amber Skies Part 1 (Video Edit)
08. Amber Skies Part 2 – Shadows Of My Becoming

Links
Facebook Shroud Of Bereavement
Bandcamp Shroud Of Bereavement


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Dark Millennium – Acid River
Video Interview – Der Weg einer Freiheit, Nachgefragt bei Nikita Kamprad
Empfehlung – Odradek Room – Progressive Melodic Death/Doom Metal aus der Ukraine

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 4 Average: 4]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon