Of Wolves – Post Harcdore / Sludge aus den USA – Empfehlung der Redaktion

Of Wolves
Herkunft:
USA
Genre:
Post Hardcore / Sludge
Für Fans von: 
Melvins, High On Fire, Unsane, Gojira
Side Fact: Die Band bezeichnet ihre Musik selbst als Therapie, weil es darin um Stress, Desillusionierung, soziale Ungerechtigkeit, Wut, Politik und Religion geht. Damit will die Combo zum Nachdenken anregen.


Of Wolves-Balance-ArtworkOf Wolves sind eine dreiköpfige Band aus Chicago, die unterschiedliche Stile miteinander kombinieren. Egal ob Punk, Metal oder Hardcore – Hauptsache straight – lautet das Motto. Mit diesem Konzept fahren die US-Amerikaner ganz gut und haben bereits einige Werke herausgebracht. Das letzte Album namens Balance erschien im Juli 2020 via Trepanation Recordings und beinhaltet einige sehr spannende Nummern.

Passend zur Musik ist die Haltung der Band ebenfalls sehr direkt und unmissverständlich, wie Sänger und Gitarrist Steve Sherwood treffend formuliert: “Wir, als Gesellschaft, sind nur so stark wie unser schwächstes Glied und in dieser Hinsicht sind wir alle eins und müssen lernen, als Ganzes zusammenzustehen. Nur dann können wir in dem Paradies leben, als das diese Erde bestimmt ist.”

Quer durchs metallische Gemüsebeet

Der Song Jesus Jihad ist beispielsweise ein langsamer Stoner-Song, der in der zweiten Hälfte plötzlich zu einer flotten Punk-Nummer mutiert. Solche Übergänge liefern Of Wolves relativ häufig, wobei der Rhythmuswechsel immer sehr organisch funktioniert und sich überraschend gut in die Song-Strukturen einfügt.

Eines der Highlights des Albums Balance ist zweifelsohne das Lied Clear Cutting – Bloodshed – Heart to Hand. Ein Sludge-Intro geht dabei nahtlos in einen Hardcore-Teil über, um daraufhin mit Gojira-ähnlichen Passagen aufzutrumpfen. Anschließend gibts noch einen akustische Passage im Stile amerikanischer Blues-Musik. Das Video zum Song findest du HIER.

Weitere Anspieltipps sind der psychedelische Titeltrack sowie das Crust-artige Inside. Bei all ihren Nummern fordern Of Wolves dem Hörer einiges ab, denn dieser Stilmix ist nichts für nebenher. Man muss sich darauf konzentrieren und einlassen können. Wenn man das schafft, wird man dafür mit spannenden Kompositionen belohnt, die gekonnt verschiedene Spielarten miteinander in einen Topf werfen. Das große Kunststück bei so etwas ist ja immer, die Hauptzutaten nicht zu sehr zu verwässern und die Übergänge nicht gekünstelt wirken zu lassen. Of Wolves schaffen beides.


Line Up
Steve Sherwood – Gitarre, Gesang
Weitere Mitglieder – Unbekannt

Links
Bandcamp Of Wolves
Facebook Of Wolves
Instagram Of Wolves


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Déluge – Ægo Templo
Interview – Nachgefragt bei Brian Mason, Contrarian
Report – Hard Coal – Der erste Heavy Metal Chor ausm Pott

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 4 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon