Oceans – Hell Is Where The Heart Is Part II – Longing – EP Review

Oceans – Hell Is Where The Heart Is Part II – Longing
Herkunft:
Österreich / Deutschland
Release:
29.07.2022
Label: Nuclear Blast Records
Dauer:
13:20
Genre:
Nu Metal / Metalcore / Post Metal


Oceans-Band-Mirko Witzki
Foto Credit: Mirko Witzki

Oceans könnens einfach nicht lassen. Während wir bei anderen Bands oft jahrelang auf neue Musik warten müssen, bringt dieses Musikerkollektiv eine EP nach der anderen heraus.

Hell Is Where The Heart Is Part II – Longing ist die Fortsetzung ihrer letzten Scheibe vom Januar 2022 und auch diesmal beschäftigen sich die Musiker inhaltlich vor allem mit mentaler Gesundheit. Ihr Genre-Mix ist wiederum nicht klar einzuordnen, am ehesten aber handelt es sich um Nu Metal, vereint mit Death Metal Nuancen, elektronischen Untertönen sowie einer guten Portion an proggigen Einflüssen.

Zwischen den Stühlen

Wenn man das Intro wegrechnet, servieren uns Oceans auf dieser EP drei neue Songs. Allesamt sind sehr melodisch sowie atmosphärisch ausgefallen und man merkt, dass die Band viel Augenmerk auf die Übermittlung ihrer Botschaften legt. Das ist Metal mit klarer Aussage, aber Genre-technisch nicht ganz klarer Kante. Das macht aber nichts, denn dadurch haben sich Oceans im Laufe der Zeit ihre ganz eigene Nische in der europäischen Metal-Landschaft geschaffen – und das muss man auch erst einmal schaffen.

Die Band geht gerne mal etwas gemächlicher zu Werke, beispielsweise bei I Want To Be Whole Again, sie kann aber auch ganz anders. Denn neben packenden Klanglandschaften beherrschen die Musiker auch problemlos die hohe Kunst der abgehackten Nu Metal Riffs und grantigen Growls, wobei sie diese mit einer besonderen Form von Melancholie verbinden, wie wir sie teilweise von Linkin Park kennen. Living=Dying ist der beste Beweis dafür; du kannst ihn HIER hören.


Fazit
Oceans legen erneut eine kurze, aber kurzweilige EP vor, die auf Genre-Konventionen pfeift und genau deswegen einen besonderen Reiz ausstrahlt. Hell Is Where The Heart Is Part II – Longing ist unterm Strich ein weiteres Beweis dafür, dass Nu Metal auch 2022 noch neue Facetten zu bieten hat und ernste Themen einprägsam und seriös, aber ohne Moralkeule vorgetragen werden können. 8 / 10

Line Up
Timo Rotten – Gitarre, Gesang
Patrick Zarske – Gitarre
Thomas Winkelmann – Bass
J.F. Grill – Schlagzeug

Tracklist
01. Longing
02. Home
03. I Want To Be Whole Again
04. Living=Dying

Links
Facebook Oceans
Instagram Oceans


Außerdem auf Soundmagnet.eu
EP Review – Oceans – Hell Is Where The Heart Is Vol. I: Love
Album Review – Atlas – Ukko
Interview – Dust in Mind, Nachgefragt bei Jennifer Gervais

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 4 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon