Gazpacho – Fireworking at St. Croix – DVD / Bluray Review

Gazpacho – Fireworking at St. Croix
Herkunft:
Norwegen
Release:
11.03.2022
Label: Kscope Music 
/ Edel
Dauer:
01:14:25
Genre:
Progressive Art Rock


Foto Credit: Nina Krømer

Eines sollte ich vorweg schreiben: eine Besprechung über einen Gazpacho Output wird es meinerseits sicherlich an Objektivität mangeln. Denn ich liebe die Artrock Band aus dem hohen Norden, die es wie keine andere versteht wunderbare Klangteppiche in ansprechende Melodien zu verpacken und mit einem Gesang darzubieten, dessen Timbre Kaminzimmerwärme verspricht.

Eben jene Attribute treffen auch auf das letzte Studioalbum Fireworker zu. Leider ist der standesgemäßen Livepräsentation eben jenen Album die Covid Pandemie dazwischen gefunkt, so dass sich Gazpacho überlegt haben, wie sie ihre unglaubliche Livepräsenz auch ohne Konzerte vermitteln können.

Als Ergebnis haben die Norweger in ihrem Osloer Übungsraum St. Croix Ende Oktober 2020 sozusagen live im Studio gespielt und dieses als Livestream angeboten. Diese Performance erscheint als Fireworking at St. Croix nun auf vielfältigen Medien, wobei hier wohl die DVD oder die Bluray das Medium der Wahl sein wird.

Der großartige Livestream wird für die Ewigkeit konserviert

Wer den Livestream damals verfolgen durfte, wird sich sicherlich schon auf dieses tolle Paket freuen. Gazpacho leben geradezu die Songs und beweisen, dass gerade auch die neuen Songs von Fireworker grandios funktionieren. Und obwohl die Aufnahme im Proberaum stattfand, ist sie natürlich perfekt ausgeleuchtet und sehr gut geschnitten. Die Songs schreien geradezu danach, dass man im 5.1 Sound in sie eintaucht. Und die Deluxe Edition brilliert geradezu mit zahlreichem Bonus Material wie einem Konzert vom letzten Tag des 2019er Soyuz Album. 

Als Appetizer sei der Titel Track vom noch aktuellen Album Fireworker empfohlen, den ihr euch HIER anschauen und anhören könnt, sowie HIER das ebenfalls noch aktuelle Antique.
Zum Live Stream, den ich mir nicht entgehen ließ, schrieb ich damals: “Die Session findet im gedämpften Licht ohne großartige Lichteffekte statt, was den sphärischen Charakter der Musik nur all zu gut unterstützt.” Und das gilt natürlich auch für die Bluray.

Dem Album Fireworker wird die nötige Ehre erwiesen

Wer damals den Livestream verpasst hat und / oder jetzt einfach die Chance nutzen möchte, dieses phantastische Konzert in seinem Bluray / DVD Regal verewigt zu sehen, sollte diese Chance unbedingt nutzen. Gerade die Bildqualität in 1080p profitiert enorm in FullHD, vom HiRes Sound gar nicht erst zu sprechen. 


Fazit
Der großartige Livestream wird auf Fireworking at St. Croix für die Ewigkeit konserviert. Zusammen mit den zahlreichen Zuckerl auf der Deluxe Edition sollten Gazpacho den Fan mehr als glücklich machen.

Line Up
Thomas Andersen – Keyboards, Programmierung
Jan-Henrik Ohme – Gesang
Jon-Arne Vibo – Gitarren
Mikael Krømer – Violine, zusätzliche Gitarren
Kristian ‘Fido’ Torp – Bass
Robert R Johansen – Schlagzeug

Tracklist
01. Space Cowboy
02. Hourglass
03. Fireworker
04. Antique
05. Sapien
06. Substitute Murder
07. The Walk Part 1
08. The Walk Part 2
09. Winter is Never

Links
Facebook Gazpacho
Webseite Gazpacho


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Live Stream Review – Gazpacho – Fireworking At St. Croix
Album Review – Leprous – Aphelion
Interview – Toundra, Nachgefragt bei Esteban Girón

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 1 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon