Garmarna – Förbundet – Album Review

Garmarna – Förbundet
Herkunft:
Schweden
Release:
06.11.2020
Label: Season of Mist
Dauer:
41:52
Genre:
Folk Rock


Garmarna-Band
Foto Credit: Garm

Garmarna sind eine schwedische Folk Rock Band, die mit mehrjähriger Pause seit 1990 aktiv ist. Die Combo hat sich mit ihren Interpretationen alter skandinavischer Lieder sowie Eigenkompositionen  schon längst eine weltweite Fangemeinde erspielt.

Das liegt unter anderem daran dass die Band, trotz aller Liebe zum Folk, auch vor modernen Klängen nicht zurückschreckt, inklusive elektronischer Sounds. Auf dem siebten Album Förbundet wird diese Symbiose zwischen Tradition und Moderne konsequent fortgesetzt.

Eine Reise mit unbestimmtem Ausgang

Der Opener Ramunder ist eine Ballade aus dem 18. Jahrhundert über einen sorglosen Seefahrer und dessen Abenteuer. Das Stück wird durch eine Prise Elektronik untermalt und hauptsächlich von der vielschichtigen Stimme von Emma Härdelin getragen. Das gilt übrigens für sämtliche Lieder am Album, die Sängerin hat einfach die perfekte Stimme für nordischen Folk-Sound.

Die Band scheint auch die Reihenfolge bedacht zu haben. Midtempo-Nummern mit positiver Grundstimmung wechseln sich mit atmosphärisch-ruhigen Balladen ab, auch innerhalb der Songs wird durch den Einsatz verschiedenster Instrumente und Effekte die Spannung gehalten. Die meisten Lieder bauen sich langsam auf und es bleibt stets unklar, in welche Richtung sie sich genau entwickeln.

Ein gutes Beispiel dafür ist Dagen Flyr, das Video dazu findest du HIER. Trotz des düsteren Inhalts – die Sehnsucht nach dem Tod – klingt dieses Stück alles andere als trübsinnig. Två Systrar setzt hingegen stärker auf Atmosphäre, wie du HIER hören kannst.

Mit Ausnahme des Rausschmeißers Din Grav, mehr Outro als eigenständige Nummer, ist das Album eine Berg- und Talfahrt durch sämtliche Stimmungslagen. Egal ob in heiteren oder melancholisch-grüblerischen Momenten – die Platte liefert für (fast) jedes Gemüt den passenden Soundtrack. Dabei schafft sie etwas, was viele andere Folk Rock Alben nicht schaffen: Über die gesamte Spielzeit hinweg interessant und vielschichtig zu bleiben.


Fazit
Garmarna bringen wieder einmal frischen Wind in die Folk Rock Szene. Die moderneren Ansätze und elektronischen Klänge sind dezent platziert und fügen sich in die klassischen Song-Strukturen ein, so als ob sie schon immer Bestandteil der teils sehr alten Lieder gewesen wären. Förbundet ist bis zum letzten Lied sehr kurzweilig anzuhören und sollte in keiner gut sortierten Folk Rock-Sammlung fehlen. Dafür gibt es 9,5 / 10.

Line Up
Emma Härdelin – Gesang, Violine
Stefan Brisland-Ferner – Violine, Viola, Hurdy Gurdy, Keyboards, Nordische Bogenleier, Kantele, Moraharpa, Mundharmonika, Elektronik, E-Gitarre, Mandolin, Hintergrundgesang
Gotte Ringqvist – Akustikgitarre, Hardanger-Geige, Hintergrundgesang
Rickard Westman – E-Gitarre, E-Bass
Jens Höglin – Schlagzeug, Percussion, Elektronik
Gastmusiker
Maria Franz – Gesang
Anders Norudde – Moraharpa
Ulf Gruvberg – Gesang

Tracklist
01. Ramunder
02. Två Systrar
03. Dagen Flyr
04. Sven i Rosengård
05. Ur världen att gå
06. Vägskäl
07. Lussi Lilla
08. Avskedet
09. Din Grav

Links
Facebook Garmarna
YouTube Garmarna


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Hexvessel – Kindred
EP Review – Elvenscroll – Never To Be Mourned
Kolumne – Under Cover – Sonntagsgedanken

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 3 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen