Die Soundmagnet.eu Monatshighlights – Oktober 2021

Durchblick im Release-Dschungel: Die Soundmagnet-Redaktion präsentiert monatlich ein Best-Of aller Reviews, mit jeweils einem Album pro RedakteurIn. In diesem Artikel findest du unsere Highlights vom Oktober 2021.

Außerdem findest du auf unserem Youtube-Kanal eine Playlist mit allen Anspieltipps.


Übersicht

Adriana: hhanoi – No Time for Idle Cares
André: Ice Nine Kills – The Silver Scream 2: Welcome To Horrorwood
Andreas: High Desert Queen – Secrets of the Black Moon
Frank: Arde – Ancestral Cult
Ingo: Twelve Foot Ninja – Vengeance
Kevin: Mercury Circle – Killing Moons
Markus: Transport Aerian – Skywound
Patrick: Cradle Of Filth – Existence Is Futile
Sascha: Nothing Is Real – Transmissions of the Unearthly
Lennart: Bloodred Hourglass – Your Highness


hhanoi – No Time for Idle Cares

Genre: Alternative Rock

Adriana meint: hhanoi schaffen es auf eindrucksvolle Weise, auf ihre ganz eigene Weise Edgar Allan Poe Klassiker zu vertonen. Mal bluesig, mal rockig, doch immer mit viel Gefühl wird dem Hörer hier Horror und Romantik zu gleichen Teilen angeboten.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8 / 10

Anspieltipp: Romance


Ice Nine Kills – The Silver Scream 2: Welcome To Horrorwood

Genre: Post-Hardcore / Metalcore

André meint: “Dieses Album ist einfach Master-Class. Ich habe richtig Bock auf mehr bekommen und freue mich gewaltig auf das Release. Ziemlich überrascht war ich, wie vielseitig man sein kann und trotzdem alles harmoniert.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9 / 10

Anspieltipp: Assault & Batteries


High Desert Queen – Secrets of the Black Moon

Genre: Stoner Rock / Doom Metal

Andreas meint: “High Desert Queen machen auf Secrets of the Black Moon alles richtig. Die Gitarren- und Basswalzen werden von einem ultra-hartem Sound wunderbar untermauert und mit einer klasse Gesangsleistung gekrönt.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9 / 10

Anspieltipp: The Mountain vs the Quake / Heads Will Roll


Arde – Ancestral Cult

Genre: Atmospheric Black Metal

Frank meint: Arde haben mich mit Ancestral Cult überwältigt. Der auf dem Album gespielte atmosphärische Black Metal mit leichter direkter Hardcorekante ohne Effekthascherei, hat mich sofort abgeholt.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9,5 / 10

Anspieltipp: The Birth Portal


Twelve Foot Ninja – Vengeance

Genre: Progressive Metal / Heavy Fusion / Electronic / Djent

Ingo meint: “Auch das dritte Album Vengeance von Twelve Foot Ninja ist für mich ein Volltreffer. Eingebettet in ein Multimedia Projekt, schweben die Herren wie gewohnt auf höchstem Niveau durch eine Fusion von Progressive Metal und Heavy Fusion.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9 / 10

Anspieltipp: Start the Fire


Mercury Circle – Killing Moons

Genre: Dark Rock / Goth Rock / Ambient

Kevin meint: “Für mich ist dieses Werk ein besonderes, welches mich bestimmt noch öfter begleiten wird. Mercury Circle haben hier ganze Arbeit geleistet.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: The Gates Wide Open


Transport Aerian – Skywound

Transport Aerian-Skywound-Artwork

Genre: Progressive Rock / Progressive Metal

Markus meint: “Bei manchen Bands fragt man sich, wieso sie nicht schon wesentlich bekannter sind. Transport Aerian können sich spätestens mit ihrem vierten Album Skywound in die illustre Runde zu Unrecht unterschätzter Bands einreihen.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8,5 / 10

Anspieltipp: Falling 20


Cradle Of Filth – Existence Is Futile

Genre: Dark Metal

Patrick meint: Cradle Of Filth schaffen es erneut, wie keine zweite Band, sich ständig neu zu erfinden, ohne dabei ihre Wurzeln zu vergessen. Existence Is Futile lässt keinen Raum für etwaige Schwachstellen und dürfte nicht nur für Fans ein absolutes Highlight darstellen.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: Necromantic Fantasies


Nothing Is Real – Transmissions of the Unearthly

Genre: Blackened Death Metal / Psych Rock / Acid Rock / Doom / Prog

Sascha meint: Transmissions of the Unearthly von Nothing Is Real ist ein abgefahrener Trip. Ein musikalisches Feuerwerk voller Kreativität, Improvisation, Aggressivität, Progressivität und Spielfreude.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 9 / 10

Anspieltipp: King Of The Wastelands


Bloodred Hourglass – Your Highness

Genre: Melodic Death Metal

Lennart meint: “Das neue Bloodred Hourglass Album hat beim Hören immer wieder Spaß gemacht. Die Band präsentiert sich vielseitig und bietet melodischen Death Metal sowohl der klassischen, als auch modernen Sorte.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8,5 / 10

Anspieltipp: Drag me the Rain

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 3 Average: 5]