Crawl Below – 9 Mile Square – Album Review

Crawl Below – 9 Mile Square
Herkunft:
Connecticut / USA
Release:
12.02.21
Label:
Eigenproduktion
Dauer:
35:23
Genre:
Doom Metal / Post Metal


Crawl Below-Charlie Sad EyesCrawl Below ist das Ein-Mann-Projekt von Charlie Sad Eyes, einem Musiker aus dem Nordosten der USA. Auf dem neuen Album 9 Mile Square dreht sich alles um die Geschichten und die Legenden von Norwich, einer Stadt in Connecticut.

Dabei will Charlie Sad Eyes sich nicht einschränken und fühlt sich in vielen Genres heimisch. Sein neuestes Werk lässt sich aber am ehesten als Doom Metal beschreiben, garniert mit ein wenig Folk und schwankend zwischen atmosphärischen Passagen sowie knackigem Post Rock.

Musik zum Versinken

Der Opener Feed The Towers Above The Trees überrascht mit düsterer, aber deswegen nicht pessimistischer Rock-Attitüde, wie man sie beispielsweise von Jack Frost oder End of Green kennt. Musikalisch beherrschen schleppende Gitarrenriffs das Geschehen, der cleane Gesang wirkt leicht hypnotisch und vermittelt eine melancholische Grundstimmung.

Dasselbe gilt für Fire On The Hill und das stampfende Kingdom Of The Ruined, dass du dir HIER anhören kannst. Intermezzos, Tempowechsel und gelegentliche Hooklines bewahren die Songs davor, nicht zu sehr in monotone Doom-Gefilde abzudriften. Wer Musik mag, bei der man die Augen schließen und vor sich hin träumen kann, wird bei diesen Liedern fündig werden.

In der zweiten Hälfte des Albums rückt der Post Rock-Anteil etwas in den Vordergrund, wobei die Musik auch hier vom stimmungsvollen Gesang getragen wird. Tarnished The Name wirkt etwas softer und gleichzeitig straighter, während der Titelsong eine 7-minütige Doom-Walze mit Buzz-Sounds und melancholischen Gitarrenleads darstellt. Nach dem letzten Ton ist klar: Diese Scheibe ist gemacht für kalte Herbstabende und Düsterheimer-Pärchen, die beim Schmusen eine rockige Beschallung bevorzugen.


Fazit
9 Mile Square ist im Grunde ein Doom Metal Album, aber noch so vieles mehr. Crawl Below liefert damit den passenden Soundtrack für alle Doom-Melancholiker mit einem Faible für Post Rock. Dafür gibt es 7,5 / 10.

Line Up
Charlie Sad Eyes – Instrumente und Gesang

Tracklist
01. Feed The Towers Above The Trees
02. Fire On The Hill
03. Kingdom Of The Ruined
04. Monument
05. Tarnished The Name
06. 9 Mile Square

Links
Facebook Crawl Below
Bandcamp Crawl Below


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – COLDUN – Grand Sun Ritual
Interview – Nachgefragt bei Jakob Ljungberg, Second Sun
Kolumne – Alt und Neu aus meinem Plattenschrank, Crippled Black Phoenix

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 2 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon