Beauty In Chaos – Behind The Veil – Album Review

Beauty In Chaos – Behind The Veil
Herkunft:
Los Angeles / USA
Release:
13.05.2022
Label: 33.3 Music Collective
Dauer:
01:1
6:54 
Genre:
Post Rock / Gothic Rock / Shoegaze


Foto Credit: Michael Ciravolo

Diese Zeilen entstehen unter dem Einfluss der neu erschienen Staffel der Netflix Serie Stranger Things. So komme ich in natürlich auch in Kontakt mit dem grandiosen Soundtrack, der weit in die 1980er zurück gehen und eben jene Songs beinhaltet, die einen großen Einfluss in den Zeiten auf die Musikszene hatten. 

Ob die US-amerikanische Goth Rock Institution Human Drama auf dem Soundtrack zugegen ist, entzieht sich meiner Kenntnis. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, dass das langjährige Mitglied Michael Ciravolo nun unter dem Label Beauty In Chaos eine wundervolle Scheibe veröffentlicht, die ganz im Geiste von The Cure, The Mission, Ministry stehen und dessen Mitglieder sogar bei diesem Projekt mitwirken. Dessen neuester Output ist Behind The Veil, der nun auf CD, digital releast wird. Eine streng limitierte Vinyl Fassung, die direkt beim Künstler bestellt werden kann, ist für den geneigten Fan sicherlich ein besonderes Collectors’ Item. 

Eine musikalische Reise in die Vergangenheit

Neben dem eigentlichen Album bekommt der Hörer auch Remixe der Albumsongs geboten, die insgesamt moderner und elektronischer klingen als die Originale und den 1980er Touch derer um gut ein Jahrzehnt Richtung Gegenwart verlegen. Den Anfang macht das großartige Afterlife mit der Unterstützung von Tish Ciravolo, das ihr HIER in einem Video sehen könnt.

Die Gastsängerinnen sind das Salz in der Suppe

Das von Pinky Turzo gesungene Not Your Fault hat eine angenehme Southern Poppiness, die melodisch Anleihen an R.E.M., am Ende allerdings reichhaltiger und atmosphärischer ist. Der Meltdown Remix sei hiermit wärmstens ans Herz von Fans elektronischer Rockmusik mit Industrial Note gelegt. 

Das bisherige Schaffen von Michael Ciravolo kannte ich bisher nicht. Mit Behind The Veil erweckt nun in mir die Freude, mich näher mit seinem Backkatalog zu beschäftigen. Denn die Scheibe ist eine toll produzierte Scheibe mit viel Goth Rock / Pop. Die verschiedenen Gastsängerinnen schaffen es mühelos, die Atmosphäre und Emotionen, die jeder in sich selbst findet, sehr solide zu vermitteln.


Fazit
Das Album Behind The Veil beinhaltet melodiöses Goth / Dark Wave Material in zweifacher Fassung. Die originalen Mixe gefallen mir persönlich am besten, die Remixe punkten jedoch mit ihren wirksam eingesetzten sphärischen Gitarren- und Synthiesounds. 9 / 10

Line Up
Tish Ciravolo – Gesang, Texte
Michael Ciravolo – Gitarren, Texturen
Michael Rozon – Bass, Synthesizer, Programmierung
Dirk Doucette – Live Schlagzeug
Adrienne LaVey – Stimme

Tracklist
01. Afterlife
02. The Kiss Of The World
03. Not Your Fault
04. Orion
05. Open Wound Heart
06. Grasp The Stars
07. Afterlife (JST Mix)
08. The Kiss Of The World (MGT Mix)
09. Not your Fault (Meltdown Mix)
10. Orion (Asteron Mix)
11. Open Wound Heart (Edge Of Reality Mix)
12. Grasp The Stars (Collide Mix)
13. Open Wound Heart (Shadows of Coils Mix)

Links
Facebook Beauty In Chaos

Webseite Beauty In Chaos


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Album Review – Envy Of None – Envy Of None
Empfehlung der Redaktion – Beholder’s Cult – Doom Metal aus Brasilien

Interview – Akroasis, Nachgefragt bei Marcel Knupp

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 2 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon