Verde Lauro – Sono Animali Al Mondo – Heldengesänge – Album Review


Verde Lauro – Sono Animali Al Mondo
Herkunft:
Schweiz / Italien
Release:
15.04.20 – Japan / 15.05.20 – digital / tba weltweit
Label: Elevate Records
Dauer:
58:06
Genre:
Symphonic Metal


Verde Lauro

Der Schweizer Sänger Fabrizio Sassi gründete 2014 aus seiner Leidenschaft für den großen Dichter Francesco Petrarca das Projekt Verde Lauro, um dessen unsterbliche Verse zu vertonen. Mit seiner Vorliebe für den italienischen Literaten trat er schon 2012 bei der schweizer Talentshow DGST auf und sang sich dort bis in die Finalshows.

Für das nun ins Auge gefasste Projekt holte er sich befreundete italienische Musiker und Sänger ins Boot. Mit Pier Gonella, Necrodeath, und Francesco Marras, Screaming Shadow, ex Labyrinth, an den Gitarren, dem Schlagzeuger Mattia Stancioiu, Crown of Autumn – ex Vision Divine, und dem Keyboarder Mauro Desideri, VeraEuridice, hatte er seine musikalischen Weggefährten gefunden. Die opulenten Gesangsparts teilen sich Roberto Tiranti, Labyrinth, New Trolls, Davide Dell ‘Orto, Drakkar, Alessandro Del Vecchio, Edge of Forever, und Emanuele Rastelli, Magnifiqat, mit Fabrizio Sassi.

So entstand Sono Animali Al Mondo, das von Fabrizio und Mattia Stancioiu im Elnor-Studio aufgenommen und in einer kleinen Auflage 2015 selbst veröffentlicht wurde. Auch auf der Bühne konnte das Unterfangen Verde Lauro schon Erfahrung sammeln. Das in Rom ansässige Label Elevate Records hat sich jetzt Verde Lauro angenommen und das Debütalbum auf allen Plattformen neu veröffentlicht, mit 6 Aprile ist das zweite Kapitel, mit einigen anderen Gästen, schon in Vorbereitung…

Aber beginnen wir erst einmal mit dem mir vorliegenden Album, das insgesamt satte achtzehn Lieder beherbergt, die zum Teil mit einer guten Minute aber mehr als Interludium dienen und das Werk in seiner Gesamtheit verbinden. Deshalb spare ich mir bei Son animali al mondo meine sonst übliche Track by Track Beschreibung. Man darf sich von den ersten Tönen des Openers Voi Ch’Ascoltate durch die einsetzende Kirchenorgel und sakral anmutenden Chöre, die in Verbindung mit dem in italienischer Sprache intonierten, opernhaften Gesang, an die großen Arien der italienischen Opernhäuser erinnert fühlen. Konträr dazu gibt es mit Doublebass-Drums und schwindelerregenden Gitarrensoli das volle Power Metal Programm. Zum titelgebenden Track Sono Animali Al Mundo kann man HIER ein animiertes Video finden.

Daneben stehen ganz klassisch gehaltene Stücke wie Valle Che Di Lamenti Miei Se’ Pienna, die orchestral und akustisch arrangiert sind, und dabei mit viel Pathos vorgetragen werden. Diese Grundkomponenten werden während der gesamten Spielzeit durch das Einsetzen verschiedener Sänger erweitert, die damit noch mehr Vielfalt in das ambitionierte Projekt bringen. Wunderschöne, vom Piano getragene Melodien wie bei Solo Et Pensoso und Quanto Più M’Avicino al Giorno Extremo laden zum Träumen ein. Das klassische Power Metal Brett regiert dagegen in weiten Teilen auf Songs wie Se Virgilio und Se Lamentar Augelli. Da stehen die Streicherarrangements mehr im Hintergrund. Als Bonus gibt es mit Passa Na Lave und Zephiro Torna noch zwei der Albumtracks in einer orchestrierten Fassung obendrauf für diejenigen, denen das zuvor Gebotene noch nicht genug Theatralik beinhaltet hat.


Fazit:

Musikliebhaber, bei denen Rhapsody zu Symphony of Enchant Lands Zeiten ganz hoch im Kurs steht, oder Manowars Version, von Nessun Dorma gerne aufgelegt wird, dürfen sich von Sono Animali Al Mondo besonders angesprochen fühlen. Der symphonische Charakter von Verde Lauro steht klar im Vordergrund, was die italienischen Lyrics noch betonen. Daneben steht europäisch geprägter Power Metal, der durch eine Vielzahl an Gastmusikern, insbesondere am Gesang, unterstützt wird. . Einen speziellen Anspieltipp spare ich mir, da ich das Album als vielmehr Gesamtwerk betrachte. Als Kritikpunkt sehe ich die Umsetzung der Orchesterarrangements, die zum Teil doch ein wenig zu synthetisch klingen, deshalb liegt das Album in meiner Gesamtwertung bei 7,5/10.

Line Up
Pier Gonella – Gitarre, Bass
Francesco Marras – Gitarre, Bass
Mattia Stancioiu – Schlagzeug
Mauro Desideri – Keyboards

Gesang auf Sono animali al mondo:
Roberto Tiranti
Davide Dell’ Orto
Alessandro Del Vecchio
Emanuele Rastelli
Fabrizio Sassi

Tracklist01.
01.Voi Ch’Ascoltate
02.Son Animali al Mondo
03.Valle che de’ Lamenti Miei Se’ Piena
04.Zephiro Torna
05.Era il Giorno
06.Questa Fenice
07.I’ Vidi in Terra
08.Erano i Capei d’Oro
09.Passa la Nave
10.Giovene Donna
11.Solo et Pensoso
12.Se Virgilio
13.La Vita Fugge
14.Laura
15.Se Lamentar Augelli
16.A Qualunque Animale Alberga in Terra
17.Quanto Più M’Avicino al Giorno Extremo
18.Pace Non Trovo
19.Passa la Nave
20.Zephiro Torna

Links
Facebook Lauro Verde

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 1 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon