Soundmagnet Samstag – Unser aktueller Musiktipp – Atlantic Empire

Viele unabhängige Bands und Musiker sind auf Plattformen wie Bandcamp angewiesen, um ihre Musik überhaupt releasen zu können. Hier stellen wir euch Bands vor, die ausschließlich digital zu finden sind.
Soundmagnet Samstag. So wie Bandcamp Freitag, nur eben samstags.


Atlantic Empire – Every Time I Describe A City I Am Saying Something About Venice
Herkunft: Deutschland
Genre: Post Rock / Alternative Rock / Post Metal
Bandcamp Atlantic Empire


Ob Post Rock oder Post Metal als Genrebezeichnung für Every Time I Describe A City I Am Saying Something About Venice nun treffend sind oder nicht, weiß wohl nicht mal der Komponist der Debüt EP, Werner Beutnagel, selbst. 

Den Gitarristen kennt man sonst aus der Pop-Punkband Run, Melos! oder einigen anderen zu Nebenprojekten forcierten Bands wie Worst Kid Ever, Bogdan oder Stupid Sexy Flanders. Vielleicht ist es dem immens schiefen Gesang der mit Punk Attitüde agierenden Bands geschuldet, dass uns Werner mit Atlantic Empire nun vorwiegend Instrumentalmusik vorsetzt. So genau wissen auch wir das nicht. 

Wir sind jedenfalls froh, dass der Künstler seine überschüssige Energie in die nun via Bandcamp veröffentlichte, mittlerweile dritte EP des Projektes, steckte und uns mit den Klanglandschaften, unterstützt durch Gesang der Kolleginnen Marit Pesch, Joana Rieck und Daniela von Bergen, alle auch durch Run, Melos! bekannt, überrascht. 

Den Hörer erwarten auf der Eigenproduktion insgesamt fünf Tracks. Jouska und Pâro bauen mit einer Songlänge von jeweils rund vier Minuten gut Stimmung auf, wenngleich die Tracks nicht wirklich konzeptionell zusammenhängen. Die eigenständigen Songexempel funktionieren tadellos und bilden für mich den perfekten Soundtrack. Unbedingt mit Kopfhörern möchte auch Rubatosis gehört werden. Dass hier gleich drei Sängerinnen ihre Stimme beisteuern, macht den Track nochmal aufregender. Sexier finde ich ihn trotzdem als Instrumentalversion, die ebenfalls als fünfter Track auf der EP vertreten ist. 

Vemödalen zeigt dann endgültig, dass Beutnagel soviel mehr als nur ein mittelmäßiger Gitarrist mit Langeweile ist. Überzeugt euch am besten selbst von diesem Kleinod via Bandcamp.

Beitragsbild, Foto Credit: Daniel Schludi auf Unsplash


Außerdem auf Soundmagnet.eu 
Album Review – Switschfoot – interrobang
Album Review – Fields Of Næcluda – Fields Of Næcluda
Kolumne – Soundmagnet Samstag – Unser aktueller Musiktipp – tHE mÜRGEN

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 18 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen