SMELTZ – Acoustic Showcase – 30.11.2019, Schallter Records Wien – Live Review

SMELTZ – Acoustic Showcase
Veranstaltung:
30.11.2019, Schallter Records Wien
Herkunft: 
Wien/Frankfurt
Ticket: —

Genre: Acoustic – Alternative Rock


Als uns durch unseren Redaktionskollegen Michael die Band SMELTZ um Frontmann Marcus Testory ans Herz gelegt wurde, schrieben wir das Jahr 2018. Es war der Tag, an dem Michael uns eine CD und ein Vinyl des eben genannten Künstlers als Gastgeschenk aus Deutschland brachte. Na wie jetzt? Sind die nun deutsch oder eh wienerisch?
Das Rätsel wurde schnell gelüftet, ist doch der Kopf der Band ein Urwiener, der sich ins Exil nach Frankfurt begab.

Dass er nun im Zuge der Konzertreihe von Coppelius auch in Wien Halt machte und da hier zusätzlich vor dem eigentlichen Gig zum akustischen Showcase in den benachbarten Plattenladen lud, konnten wir uns nicht entgehen lassen. Natürlich nicht! Wann bekommt man denn sonst schon mal die Gelegenheit fürs freundliche Händeschütteln einer Band zu tageszeitlichen Bedingungen?

Es ist rund 15 Minuten vor Beginn des Showcase, als wir den Plattenladen Schallter in der Westbahnstrasse in Wien Neubau betreten. Der Laden ist und bleibt mein persönliches Bermuda Dreieck, denn kaum steh ich auch mit nur einem Bein im Geschäft, lacht mich schon die erste Schallplatte an, die ich nach dem Gig auf jeden Fall mit nach Hause nehmen werde. Wir werden herzlich willkommen, auch Andi vom Starkstrom Magazin betritt quasi zeitgleich mit uns die Lokalität und stellt mich gleich Marcus Testory von SMELTZ vor, der soeben vom letzten Soundcheck aus dem Untergeschoss nach oben kommt. Das übrigens sehr erfreuliche angekündigte Händeschütteln haben wir nun also schon erlebt und langsam setzt sich der kleine elitäre Kreis der eingetroffenen Zuhörer in Bewegung in die unteren Gefilde. Es herrscht ein straffer Zeitplan, denn wenige Stunden nach dem Acoustic Gig wird in der Szene Wien aufgespielt.

Wir sind rund zu zehnt, als die Band ihre Instrumente aufnimmt und nach einem kurzen Vorwort mit dem Song Architekten beginnt. Wow! Was für eine Power die vier Vollblutmusiker hier transportieren. Unweigerlich bekommt man eine Gänsehaut und hängt an den Lyriks der Nummer. Ob man nun geplant hatte, als Zaungast dabei zu sein oder ob man mit der Absicht sich voll und ganz einzulassen herkam, macht spätestens bei Schöne neue Welt und Schall und Rauch keinen Unterschied mehr. Man voll im SMELTZ Fieber. Der fünfte Song des Sets heißt Gunst und ist mehr als nur ein Song. Die Lyriks stammen von einer alten Freundin von Marcus Testory, so erzählt er uns, eine Freundin, die selbst die Diagnose HIV+ bekam und Marcus diese Lyriks schenkte. Aktueller denn je ist dieses starke Lied, da am Folgetag, den 01.12. der Welt Aids Tag begangen wird. “Heute du, Morgen du, Gestern du, Immer du”, diese Textzeilen gehen durch Mark und Bein und man wird sich der Endlichkeit des Seins bewusst.

Viel zu schnell vergeht die Session. Wir könnten gefühlt ewig verweilen und den durchwegs sinnhaften Songs lauschen. Hier wird kein Dadaismus im beschwingten Mantel verkauft. Jeder Song wurde mit viel Hirn und Herz komponiert und geschrieben. SMELTZ hat mit uns neue Stammhörer und Fans gewonnen.


Setlist: 
Architekten
Schöne neue Welt
Schall und Rauch
Gute alte Zeit
Gunst
Der Kuss
Weit offen
Wildes Kind

Links: 
Webseite SMELTZ
Facebook SMELTZ
Webseite SCHALLTER HiFi

Side Fact zur Band: Der Bandname SMELTZ entstand aus dem ursprünglichen Namen MELT und beschreibt die erste urkundliche Erwähnung des 15. Wiener Gemeindebezirkes, die Heimat des Marcus Testory.

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 6 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon