Hand of Kalliach – Atmospheric Celtic Metal aus Schottland – Empfehlung der Redaktion

Hand of Kalliach
Herkunft:
Schottland
Genre:
Atmospheric Celtic Metal
Für Fans von:
Primordial, Oceans Of Slumber, Ihsahn
Side Fact:
Die Band besteht nur aus zwei Mitgliedern… und die sind zufällig auch noch verheiratet


Hand of Kalliach sind eine zweiköpfige Band aus Edinburgh, die zeigen, dass man nicht zwingend ein Pirat sein muss um in Schottland gute Musik zu machen. Auf ihrer Debüt EP Shade Beyond kombinieren sie Black Metal Elemente mit Einflüssen aus dem Folk Bereich. Die Kombination lässt sich insgesamt wohl am besten als Atmospheric Celtic Metal beschreiben. Dies allerdings, ohne großartig ebendiese Folklore Instrumente einzubauen. Stattdessen werden Rythmen, Melodien oder Taktarten, die für gälische oder keltische Musik typisch ist, übernommen und hauptsächlich mit E-Gitarren gespielt. Die fünf Tracks, die sich auf der Shade Beyond EP befinden zeigen sich tatsächlich so abwechslungsreich, wie man das nach dieser Beschreibung erwarten würde.

Zwischen Folklore und Black Metal

Während der Opener Failte, der an dieser Stelle als Anspieltipp genannt wird – HIER zu hören, einerseits ziemlich geradlinig Schub gibt und gleichzeitig auch etwas in Richtung Melodic Black Metal geht kommt man bei Fathoms dann um die klassischen Folklore Instrumente doch nicht ganz herum, sodass hier ein wesentlich stärkerer Pagan Einfluss zu finden ist. In Tempest Wrought lässt es dagegen ruhiger angehen und lebt in erster Linie von der Atmosphäre die hier erzeugt wird. Diese leidet auch in keiner Weise, wenn ab der Hälfte des Songs – also nach knapp dreieinhalb Minuten – das Tempo massiv angezogen wird. Ganz im Gegenteil ist es wohl sogar genau das, was den Titel noch besser erscheinen lässt, da der Song so langsam aufgebaut wird und letztlich in einem wahren Blastfeuerwerk endet.

Overwhelm schlägt erneut eine komplett andere Richtung ein. Hier sind die Folk Einflüsse auch in Form der Instrumente wieder wesentlich stärker spürbar und die Melodie lässt einen kurz darüber nachdenken, ob vielleicht ein Horn voll Met angebracht wäre. Den Abschluss der EP bildet mit White Horizon wieder eine ruhigere Nummer die mit weiblichem cleanem Gesang startet der sich wahrlich sehen beziehungsweise hören lassen kann. Diese Passagen wechseln sich mit Teilen ab die Instrumental härter gestaltet sind und eher geshoutet daherkommen. Diese Shout Passagen werden im Laufe des Songs allerdings durch knüppelharte Blasts und Screams ersetzt, was auch hier erstaunlich gut ins Gesamtkonzept passt.

Für jeden was dabei

Hand of Kalliach haben bei ihrem Debut Shade Beyond nicht sonderlich viel falsch gemacht. Die Scheibe ist auf jeden Fall interessant für Fans jeglicher Black Metal Arten, aber dürfte wohl auch den einen oder anderen Hörer aus anderen Genres ansprechen. Solange man natürlich in härteren Gefilden unterwegs ist.


Line Up
John – Gesang, Gitarren, Schlagzeug
Sophie – Gesang, Bass

Links
Twitter Hand of Kalliach
Facebook Hand of Kalliach
Instagram Hand of Kalliach


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Empfehlung der Redaktion – Ashlands – Atmospheric Black Metal aus Italien
Album Review – Mork – Katedralen
Interview – Splendidula, Nachgefragt bei Kristien Cools

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 2 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon