Die Soundmagnet.eu Jahreshighlights 2020 – Die Favoriten von Ingo

Das Jahr 2020 war vollgepackt mit hochwertigen Releases. Die Soundmagnet-RedakteurInnen präsentieren dir deswegen ihre persönlichen Favoriten. In diesem Artikel findest du die fünf Jahreshighlights unseres Redakteurs Ingo.

Außerdem findest du auf unserem Youtube-Kanal eine Playlist mit allen Jahreshighlights aller RedakteurInnen.


Fates Warning – Long Day Good Night

Genre: Progressive Metal

Kurzreview: “Mit ihrem wohl letztem Studioalbum Long Day Good Night fahren Fates Warning final noch mal alles auf, was die Band so hörenswert und unnachahmlich gemacht hat. Selbstverständlich haben wir es hier mit der Königsklasse des Progressive Metal zu tun.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: Scars


Long Distance Calling – How Do We Want To Live?

Genre: Progressive Rock / Instrumental Post Rock

Kurzreview: “Für mich ist das Album ein absolutes Highlight im Schaffen der Band, sie hat sich merklich weiterentwickelt und ich bin gespannt darauf, wie sich das Gesamtwerk live präsentiert.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: Immunity


Caligula’s Horse – Rise Radiant

Genre: Progressive Metal / Progressive Rock

Kurzreview: “Hier wird großartiger und fein austarierter, progressiver Metal mit sicheren Artrock-Anleihen geboten. Eine Meisterleistung, eines der großen Progressive Rock Alben 2020 ohne Schwachpunkte.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: Slow Violence


The Hirsch Effekt – Kollaps

Genre: Artcore / Math Rock

Kurzreview: “Ich bin begeistert von Kollaps. The Hirsch Effekt zeigen sich in Höchstform, zeigen alle Facetten ihrer ungeheuren Schaffensbreite auf, wissen jedes Gefühlsspektrum von aufwühlend-verzweifelnd bis traurig-introvertiert zu bedienen.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 10 / 10

Anspieltipp: Bilen


Lunatic Soul – Through Shaded Woods

Genre: Folk Art Rock

Kurzreview: “Mit Through Shaded Woods gelingt Mariusz Duda für Lunatic Soul ein sehr typisches Album mit reichlich ruraler Atmosphäre und gefühlten Social Distancing in nordischen Gefilden. Klingt kühl, hat aber einen warmen bis warmherzigen Charakter.” Das vollständige Review findest du HIER.

Bewertung: 8,5 / 10

Anspieltipp: The Passage

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 5 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon