The Mountain King – The Smell Of Stars And Vomit – Album Review

The Mountain King – The Smell Of Stars And Vomit
Herkunft:
Deutschland
Release: 
26.02.2021
Label:
Cursed Monk Records
Dauer:
95:11
Genre:
Experimental Doom / Post-Rock


Foto Credit: Steffen Albrecht

Das Projekt The Mountain King von Eric McQueen aus Mainz ist schon ungewöhnlich. Offenbar existiert dieses seit den späten 1980ern. So richtig aktiv wurde der Protagonist allerdings erst in den letzten Jahren, und nun steht das neue Album The Smell Of Stars And Vomit vor der Tür. Biografisch versteckt man sich hinter einer pseudo-historischen, mittelalterlichen Geschichte. Auch live macht sich The Mountain King eher rar, öffentliche Auftritte sind eher selten.

Und auch das neue Album kommt in einem eher ungewöhnlichen Format daher. Zunächst besteht es aus genau dem über 90 Minuten langen Titeltrack, der nur für die CD Fassung zweigeteilt wurde. Man sollte meinen, dass es dem Hörer auf diese Distanz schwer fällt, dem Geschehen zu folgen. Dem ist aber nicht so. Ihn erwarten hier düstere, verzerrte Klanggebilde. Elektronisch verzerrte Gitarren, eine eher narrative, denn wirklich singende Stimme und ein zeitweise doomig-langsames Grundtempo.

Ungewöhnliche Musik in eben solchem Format

Auf The Smell Of Stars And Vomit herrscht viel und durchaus packende Atmosphäre. Dennoch ist die Musik durchaus variantenreich, nachvollziehbare Melodien gibt es auch zuhauf, in ihrer Verlorenheit und Weitläufigkeit lassen sie sich dem Spacerock zuordnen. Teilweise finden sogar Ethnosounds ihren Weg in das knarzige Klanggebälk. Wie schon angedeutet ist die Produktion dann auch eher grummelig, aber warm und sehr post-rockig. Als Hörer kann man sich in den 90minütigen Klanggebilden also durchaus verirren. Das ganze Album kann der Hörer auf der Bandcamp Seite des Künstlers Probe hören.

Bei Bedarf gibt es viel Futter für den Fan

Neben dem obligatorischem digitalen Download erwartet den geneigten Fan zudem verschiedene, sehr umfangreiche, sozusagen handgemachte und streng limitierte Fanpakete mit Dingen wie The Mountain King Merch, dem Buch mit der Geschichte, dem Album auf Doppel-CD, einer Audiokassette mit dem Album, stilecht zu den Low-Fi Sounds, die einen erwarten, und viele andere Gimmicks. An Exklusivität ist das sicher kaum zu überbieten.


Fazit
Ein ungewöhnliches Paket hat The Mountain King mit dem neuen Album The Smell of Stars And Vomit geschnürt. Die experiementelle Mischung aus Doom, Postrock und Spacerock weiß auch ohne materielle Gimmicks durchaus zu überzeugen, auch wenn 90 Minuten am Stück schon fordernd sind.  Dafür wird man mit viel Atmosphäre und mit verlorenen Stimmungen von einer anderen Welt belohnt. 8 / 10


Line Up
The Mountain King – alle Instrumente

Tracklist
01. The Smell Of Stars And Vomit

Links
Facebook The Mountain King
Bandcamp The Mountain King


Außerdem auf Soundmagnet.eu
Empfehlung der Redaktion  Mindcrawler – Stoner / Doom / Psychedelic aus Deutschland
Interview  Statues – Nachgefragt bei Johan Sellman und Magnus Öberg
K
olumne  Female Fronted Metal – Sonntagsgedanken

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 2 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen