Redaktionscharts – 2019 – Rückblick/Ausblick – Das waren unsere Highlights! -Michael-

Wir sehen auf ein ereignisreiches -Rock und Metal- Jahr 2019 zurück und lassen euch in unseren, von jedem Redakteur persönlich gestalteten Redaktionscharts bis zum Jahresende daran teilhaben


2019 war ein ereignisreiches Jahr! Zum Einen konnte ich erste journalistische Sporen im Schreiben von Album Reviews, im Fotograben auf Konzerten, Festivals und bei Interviews mit nationalen und internationalen Künstlern verdienen. Zum Anderen bin ich so vielen neuen Bands begegnet, die mit ebensoviel Leidenschaft unsere Musikszene lebendig gestalten, wie wir hier auf der redaktionellen Seite. Im Oktober 2019 haben wir mit Soundmagnet.eu dann unser eigenes Online-Magazin aus der Taufe gehoben, um mit noch mehr Qualität über unsere Passion – Rock und Metal in all seinen Facetten-, für euch berichten zu können. Zum Jahresabschluss möchte ich euch meine persönlichen Höhepunkte natürlich nicht vorenthalten.

Meine musikalischen Highlights 2019 sind:


Arch/Matheos
Winter Ethereal
Ein Prog Metal Meisterwerk. Der außergewöhnliche Gesang von John Arch trifft auf das gefühlvolle Gitarrenspiel von Jim Matheos, vereint in neun vertonten Klangjuwelen!



Twisted Tower Dire
Wars Into The Unknown
So muss Heavy Metal klingen! Acht Jahre nach dem letzten Release gelingt der Band ein perfektes Heavy MetalAlbum: hymnisch, eingängig und mit jeder Menge Power.


 

Rival SonsFerral Roots
Mit Album Nr. 6 und dem ersten Release für den Branchenriesen Warner Music schütteln die Kalifornier ein perfektes modernes Classic Rock Album aus dem Ärmel.

 

Skyblood – Skyblood
Eigentlich standen meine Top 5 schon fest, da rollte Mats Levén mit seiner neuen Spielwiese das Feld von hinten neu auf. Ein vielseitiges Prog- Doom- Metal  Meisterwerk!


 

Blind Guardian Twilight OrchestraLegacy Of The Dark Lands
Eine wahnwitzige Idee, über 20 Jahre gereift und nun perfekt von den Krefelder Bombast Metallern umgesetzt. An dem Ergebnis wird sich in Zukunft jedes Symphony Projekt messen lassen müssen.


Special Tip: AtrioBlank
Eine Band mit Homebase in meiner Heimatstadt Giessen. Ihr Debütalbum hat mich echt begeistert. Heftig groovender Classic Rock mit Leidenschaft und jeder Menge Power. Leute unterstützt die Bands von morgen und besucht die Konzerte eurer lokalen Bands. Da gibt es für kleines Geld jede Menge Livepower!


 

Mein Live Album des Jahres:

Live Album Nr. 1

 

Sons Of ApolloLive with the Plovdiv Symphony Orchestra. Eine denkwürdige Show perfekt eingefangen in Ton und Bild. Für mich eines der besten Live Alben ever.


 

Mein Festivalhighlight:

Festival

Rock Hard Festival 2019. Das Amphitheater am Rhein-Herne-Kanal ist eine tolle Location. Es ist übersichtlich strukturiert, die Bandauswahl gut gemischt und man trifft immer viele Gleichgesinnte aller Altersklassen zum Feiern.


Against Evil


Konzerthighlight
: Die Sentenced Of Death Tour der indischen Metaller Against Evil war ein tolles Erlebnis. Die Band lebte auf der neunwöchigen Europa Tour ihren Traum und teilte ihn mit ihren Fans. Sie kamen als Fremde und gingen als Freunde.


 

Vorfreude auf 2020: Sons of Apollo und Apocalyptica veröffentlichen gleich zu Jahresbeginn neue Alben. Auch auf das Debütalbum der Hamburger Godsnake freue ich mich tierisch. Genauso wie auf einige andere Veröffentlichungen diverser Newcomer. Testament, Exodus und Death Angel gehen im Februar gemeinsam auf Tour, Five Finger Death Punch touren mit Megadeth. Natürlich freue ich mich auf das Rock Hard Festival 2020 mit Accept, Atlantean Kodex, Heathen, Sacred Reich u.v.a.

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 9 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen
fb-share-icon