Queen – das offizielle Fanbuch – Buch Review

Queen – das offizielle Fanbuch
Verlag: Hannibal Verlag
, 2.Auflage
160 Seiten, Hardcover

Preis:
29,-
Autor:
Harry Doherty, Brian May
Übersetzung: Angelika Inhoffen
Veröffentlichung:
11.11.2019
Sprache:
Deutsch
ISBN-10:
3854456786


Als ich die Möglichkeit bekam, das offizielle Queen Fanbuch zu rezensieren, schlug ich sofort zu. Zum einen gestehe ich, trotz meiner bisherigen, beachtlichen Karriere als aktive Musikhörerin, nicht sehr vertraut mit der Queen Historie zu sein, zum anderen war es mir ein großes Anliegen, gerade dieses Buch aufgrund des Autors, Harry Doherty, zu rezensieren. Gilt er doch als der Freund der Band Queen, als DER Musikredakteur, der Geschichte schrieb, als Gründer des englischen Metal Hammer, später auch Chefredakteur des Hard ´n´Heavy. Ein brillanter Journalist und Vorbild für jede Hobby Redakteurin wie ich eine bin. 

Doch nun mitten ins Buch. Die Aufmachung mit dem glänzend abgesetzten Queen Wappen auf dem Titel verzückt und man fühlt sich alleine schon durch die Haptik des Buches geadelt. Dass ein Vorwort, jeweils von Brian May und auch Roger Taylor folgt, schafft großes Vertrauen für den Leser und man fühlt sich aufgehoben die Geschichte, die nun folgen wird, zu glauben. Ohne wenn und aber.
Das Buch ist herrlich leicht aufgemacht und in kurze Kapitel unterteilt: Die frühen Jahre, Erste Verträge, Queen und Filmmusik, Südamerika 1981, Rock in Rio, et cetera. Diese Unterteilung erleichtert das Lesen und man merkt schnell, dass man nicht gezwungen wird von Anfang bis Ende zu lesen. Ich mag besonders die einzelnen Kapitel zu den Musikern, verschaffen sie mir doch einen tollen Überblick über die einzelnen Bandmitglieder. Die Abbildungen der Original Backstage Pässe, Flyer, Setlists, Poster und Fotos aus aller Welt sind bemerkenswert und ich frage mich, wann die Konzertveranstalter aufgehört haben, so schöne Tickets zu gestalten. 
Zum Ende des Buches verstehe ich die Queen Fans allesamt ein Stückchen besser. Auch ich mutiere dank dieser Biografie langsam langsam zum Fan und beginne den vermeintlichen Hype zu verstehen. Queen sind Vorreiter in vielen verschiedenen Bereichen auch abseits der Musik. Ihr Einfluss auf die Filmindustrie, Mode, Sexualität, Charity und vielem mehr erschließt sich mir dank dieses kompakten Buches kontinuierlich.


Fazit
Hier bleibt kaum etwas, das man bemäkeln möchte. Von der Haptik des Buches bis zum hoch informativen Inhalt und den vielen, tollen Originalbildern, bietet diese Biografie alles, was ein Fanherz benötigt. Zahlen, Daten, Fakten erdrücken nicht die persönlichen und zum Teil wirklich schönen und intimen Momente innerhalb der Band, die dargestellt und beschrieben werden und geben auch einem noch nicht so großen Queen Fan einen tollen Überblick, der so neugierig auf mehr von der Band macht. Für mich gibt es lediglich aufgrund der kleinen Schriftgröße des Fließtextes einen halben Punkt Abzug und eine klare Kaufempfehlung. 9.5/10:
9,5

Fun Fact: 
Brian May hatte offenbar wirklich großes Vertrauen in Harry Doherty, denn er segnete die Biografie ab, ohne sie vor Veröffentlichung nochmal gelesen zu haben. 

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 21 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen