Kaiser Franz Josef – III – Album Review inkl +++Gewinnspiel+++

Kaiser Franz Josef – III
Herkunft:
Österreich
Release:
17.07.20
Label:
Sony Music
Dauer:
31:15
Genre:
Hard Rock


Foto Credit: Pascal Buenning

Kaiser Franz Josef haben sich schon längst einen guten Ruf in der Welt des Rock’n’Roll erarbeitet. Man wird schließlich nicht Vorband von Kalibern wie AC/DC oder Billy Idol, ohne auch selbst anständig was auf dem Kasten zu haben.

Ihr letztes Album erschien 2017, jetzt legt die Band mit dem einfach betitelten Werk III nach. Dafür arbeitete das Trio erstmals mit dem mehrfach Grammy-nominierten Produzenten Tom Dalgety zusammen, der bereits für Rammstein und die Pixies gearbeitet hat. “Wir sind unfassbar stolz auf diese Platte. Ich denke, das hört man auch”, sagt Sänger Sham dazu. Die Erwartungshaltung an das neue Album, welches bereits 2019 aufgenommen wurde, ist also sehr hoch.

Das Album startet mit Dive, einem astreinen Hard Rock Song mit einprägsamer Hookline und treibender Rhythmus-Sektion. Zu dem Song gibt es seit März ein herrlich spaciges Musikvideo, dass ihr HIER ansehen könnt. Beim nächsten Lied, Cactus, wird die Band vom amerikanischen Exzentriker Seasick Steve unterstützt. “Definitiv einer der merkwürdigsten Musiker, die ich je getroffen habe”, meint Sham dazu. Das Song ist ein Midtempo-Track mit Ohrwurm-Refrain und knackigen Instrumentalparts, gespielt auf selbstgebauten Gitarrenkreationen des Gastmusikers.

Weiter geht’s mit Strip my Soul, in dem wieder der gute, alte Hard Rock im Mittelpunkt steht. Die Nummer hat mit Textzeilen wie “I wish you could stop the bleeding” einen melancholischen Unterton. Außerdem gibt’s dazu auch ein Musikvideo, welches HIER zu finden ist. Song Nummer Vier, Epitaph, klingt hingegen sehr viel geradliniger. In diesem Lied machen der stampfende Beat und die einprägsame Hookline Lust auf ein Bierchen in der Rock-Kneipe des Vertrauens.

Slow schlägt, passend zum Namen, etwas ruhigere Töne an. Der Track enthält einige sehr coole Gitarrenparts, verglichen mit den Vorgängern kann der Song aber das Niveau nicht so ganz halten. Overdue, Lied Nummer Sechs auf dem Album, eignet sich mit seinen atmosphärischen Klängen und Tempowechseln perfekt dazu, die Augen zu schließen und kurz im eigenen Gedankenuniversum zu versinken.

All in my Head ist ein perfekter Rocksong für Autofahrten, obwohl es textlich um ein ernstes Thema geht: Mentale Störungen. “Das Stück wurde von einer Person aus meinem Bekanntenkreis inspiriert, die mir sehr nahe steht. Ich habe versucht, mich in einen Zustand der Schizophrenie hineinzuversetzen”, erzählt Sham. Otherside ist das vorletzte Lied des Albums und macht noch einmal richtig Druck. Eine gelungene Rocknummer, die aber im Nachhinein keinen wirklich großen Eindruck hinterlässt.

Ganz im Gegensatz zur abschließenden Midtempo-Hymne Rings to the Bone. Spätestens bei Einsetzen des Refrains wird klar, dass es sich hier um einen der gefühlvollsten Songs des Albums handelt. Das perfekte Zusammenspiel von verzerrten und klarem Sound sowie der ausdrucksvolle Gesang von Sham sind als Rufzeichen hinter der Aussage zu verstehen, dass Kaiser Franz Josef eine der ganz großen Bands aus dem kleinen Österreich sind.


Fazit
Um Kaiser Franz Josef war es ja nie wirklich still, aber das neue Album III dürfte den Wienern erneut viel internationale Aufmerksamkeit bringen. Das Niveau der Songs ist durchgehend hoch, ein oder zwei kleinere Absacker sind auf der Gesamtlänge eines Albums verzeihbar und letztendlich ja immer Geschmackssache. Manche mögen ihren Hard Rock eben etwas ruhiger und nachdenklicher, andere hingegen geradlinig und voll auf die Zwölf. Kaiser Franz Josef können jedenfalls beides in einer Qualität, die nie wirklich enttäuscht und die sich vor keinem großen Headliner der Rock-Szene zu verstecken braucht. Das Album ist sehr kurzweilig, aber mit einer guten halben Stunde auch etwas kurz geraten. Zusammengefasst ist III ein Pflichtkauf für alle Fans von hochwertigem Hard Rock und mir 8,5 / 10 wert.

Line Up
Sham – Gesang, Gitarre
Pete – Bass
Tom – Schlagzeug

Tracklist
01.Dive
02.Cactus
03.Strip my Soul
04.Epitaph
05.Slow
06.Overdue
07.All in my Head
08.Otherside
09.Rings to the Bone

Links:
Facebook Kaiser Franz Josef
Webseite Kaiser Franz Josef


Verlosung:
Wir verlosen 3 mal je 1 CD dieses Ausnahme Albums! 

Was du dafür machen sollst? Like unsere Seite auf Facebook HIER und beantworte im Anschluss folgende Gewinnfrage:
Woher stammt die Band Kaiser Franz Josef?
a) München
b) Wiesbaden
c) Wien

 

Schicke eine Mail mit der richtigen Antwort an gewinnspiel(at)soundmagnet.eu Betreff: Kaiser Franz Josef

Vergiss nicht deinen Namen und deine Kontaktdaten wie deine Adresse in der Mail, damit wir wissen, wohin wir deinen Gewinn schicken sollen.
(Dieses Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang zu Facebook. Die Auslosung erfolgt unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Deine Daten und deine Mailadresse werden nicht bei uns gespeichert, sondern unmittelbar nach Einsendeschluss am 25.07.20 unwiderruflich gelöscht)
Wir wünschen dir viel Glück!

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 5 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen