God Dethroned – Illuminati – Zurück zu den Wurzeln – Album Review

God Dethroned – Illuminati
Herkunft:
Niederlande
Release:
07.02.2020
Label: Metal Blade Records
Dauer:
36:48
Genre:
Death Metal / Melodic Death Metal


Zwei Jahre nach Ihrem Comeback The World Ablaze melden sich Henry Sattler und seine Mannen aus der Hölle zurück. Was wir zu hören bekommen, ist vertonte, verbrannte Erde. Textlich katapultieren sich die Holländer zurück in alte Zeiten und orientieren sich an The Grand Grimoire (1997) und Into the Lungs of Hell (2003). Henry hatte wohl einfach wieder Lust auf antichristliche und okkultistische Texte. Musikalisch ist auf Illuminati wirklich eine Menge los und auch hier entdeckt man parallelen zu The Grand Grimoire. Aber keine Angst, God Dethroned bleiben Ihrem Stil treu!

Es startet mit dem schleppenden Illuminati, wo Henry und Jeroen gesanglich mit tiefen Growls überzeugen. Überraschend sind die cleanen Backgroundvocals, welche begleitend von leisen Keyboardklängen, den Song sehr hymnisch und mysteriös wirken lassen. Broken Halo ist ein typischer God Dethroned Trademark Song. Ein groovig rollendes Riff rundet den brachialen Song ab. Schon jetzt wird jeder Fan glücklich sein. Das melodische Mid-Tempo Song Book of Lies besticht durch seine Eingängigkeit und einer durchgehend getretener Double Bass. Quasi im Doppelpack wird es satanisch. Spirit of Belzebub und Satan Spawn dreschen durchs Gebälk und beanspruchen die Nackenmuskulatur. Fast balladesk kommt Gabriel um die Ecke und erzeugt mit seiner weiten Atmosphäre schon beim ersten Hördurchgang eine meterdicke Gänsehaut. Die Vielseitigkeit von Illuminati macht es möglich, dass der nächste Track Eye of horus von ägyptisch klingenden Chorus Lines intoniert wird. Auch die Gitarrenarbeit und das Riff spiegeln arabische Klänge wieder. Dominus Muscarum leitet den Endbrecher Blood Moon Eclipse ein, der wiederum sehr sphärisch endet und mit einer Ohrwurmmelodie zurück bleibt.

Das Video zum Song Illuminati findet ihr HIER


Fazit:
Resultierend kann man behaupten, God Dethroned hat mit Illuminati eine vielseitige, atmosphärische, melodische Death Metal Glanztat vollbracht. Es hätte auch das logische Nachfolgealbum von Into the Lungs of Hell sein können. Die Mischung aus langsameren und schnelleren Stücke, macht das Album auch für die breitere Metalgemeinschaft interessant. Also hört rein, grunzt mit und genießt die feinen Melodien einer 9/10 Scheibe.

Line Up
Henri  Sattler – Gesang, Gitarre
Michiel van der Plicht – Drums
Jeroen Pomper – Bass, Gesang
Dave Meester – Gitarre

Tracklist
Illuminati (04:49)
Broken Halo (03:35)
Book of Lies (04:13)
Spirit of Beelzebub (03:43)
Satan Spawn (03:15)
Gabriel (04:51)
Eye of Horus (05:25)
Dominus Muscarum (00:43)
Blood Moon Eclipse (06:03)

Links:
Facebook God Dethroned
Bandcamp God Dethroned
Twitter God Dethroned

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 10 Average: 5]
Teile diesen Inhalt mit anderen