Bezwering – Aan de wormen overgeleverd – Album Review

Bezwering – Aan de wormen overgeleverd
Herkunft:
Gelderland / Niederlanden
Release:
24.04.20
Label:
Ván Records
Dauer: 43:36
Genre:
Black Metal / Rock´n´Roll / Undeath Metal


Entstanden aus den Ruinen Wedergangers, niederländische Black Metal Band, besingen Bezwering die Folgen, welche der Tod mit sich bringt und beschreiben Ihre Art der Musik als Metal der Untoten. Dabei ist schon anhand des Bandlogos, die Ähnlichkeit zum Vorgänger Wederganger nicht weg zu deuten. Mit Van Records ist man beim gleichen Label geblieben und es ist ja bekannt, dass das Label eine Vorliebe für düstere, holländische Bands hat. 2019 schürte ein zwei Song starkes Demo die Neugier, ob das Level der Vorgängerband gehalten werden kann.

Soviel vorab, die Erwartungen wurden mehr als übertroffen; es findet für mich eine Weiterentwicklung der Band statt. Die Thematik, wie die Toten mit dem Tod umgehen bzw. wie der Trauernde mit dem Tod umgeht, wird musikalisch mit einer gefühlvollen Symbiose aus harten melodischen Black Metal Riffs, rotzigem Rock n Roll und theatralischem Klargesang inszeniert. Manchmal erwischt man sich dabei an Urfaust zu denken, besonders sticht dies bei den Songs Rouwstoet und dem Albumhighlight Geen bloemen op mijn graf , zu hören HIER, heraus. Allerdings hat das Quintett einiges mehr an Wumms im Petto und zieht dich mit Ihren Midtempo Blastbeats ordentlich aus den Schuhen. Diese sind besonders beim düsteren Uitgeteerd tief in der Magengrube zu spüren. Die dunkle Grundstimmung nehmen auch die melodisch, rotzigen Aan gene zijde  und Terror terroris auf. Auffallend sind die verschiedenen Gesangsarten, die konkurrierend wirken, aber für mich einen Dialog zwischen dem Tod, giftiges Gekeife, und dem Sterbenden in opereskem Klargesang darstellen. Het tweede gezicht ist vertonte Verzweiflung. Durchdringender Klagegesang wird durch eine immer schneller werdende Melodiefolge begleitet, somit bekommt man tatsächlich ein Gefühl dafür, wie der besungene, Fluch des zweiten Gesichts, entstehen kann. Im abschließenden Instrumentalstück Waanzinskolk beschreibt den Wahnsinn mit obskuren Tonfolgen. Auch hier ist das Konzept durchdacht und klug umgesetzt worden.


Mein Fazit:
Wie ich schon erwähnt habe, ist Bezwering eine Weiterentwicklung von Wederganger. Nach dem Motto: Der König ist tot, lange lebe der König! In diesem Fall sind die Niederländer aus Gelderland, der besonnene König, der für das Volk da ist und dennoch ein straffes Regime führt. Bei Bezwering gefallen mit die Ausgeglichenheit der Gesangsarten und den melodischen Ansatz im rotzig, rockigen Black Metal. Die Thematik vom Tod, wird sehr sensibel behandelt und musikalisch nicht ausgeschlachtet. Für dieses ehrfürchtiges Stück Musik vergebe ich 8,5 / 10.

Line Up
Onzalige – Bass
Onmens – Schlagzeug
MJWW – Gitarre
Plaag – Gitarre
Alfschijn – Gesang

Tracklist
1. Vredeloos
2. Nagezeten
3. Rouwstoet
4. Uitgeteerd
5. Aan gene zijde
6. Terror terroris
7. Geen bloemen op mijn graf
8. Het tweede gezicht
9. Waanzinskolk

Links:

Facebook Bezwering
Bandcamp Bezwering

Cooler Artikel? Diskutiere mit auf Facebook!
[Total: 3 Average: 5]